Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Saatgut

Kein Platz für Lückenbüßer

Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Freitag, 11.03.2022 - 07:07

Wenn im Frühjahr die Lücken im Grünland geschlossen werden müssen, ist kein Platz für ungeeignete Sorten oder minderwertiges Saatgut.

Grasnarbe

Großteils ohne Wasserdefizit gehen die Böden im Frühjahr 2022 in die neue Vegetation. Auch wenn Bayern im Deutschlandvergleich das Bundesland mit den kühlsten Temperaturen war, waren doch auch hier die Wintermonate mild.

Dies lässt einerseits auf geringe Auswinterungsschäden hoffen, jedoch ist anderseits ein hohes Mäuseaufkommen erwarten. Die Kenntnis der eigenen Bestände und eine angepasste Reaktion sind der Schlüssel zum Erfolg.

Wie Sie passend reagieren und Ihren Bestand fit für die neue Saison machen, erfahren sie im Digitalmagazin unseres Wochenblatts. Dazu zeigen wir Ihnen, was es vor der Saat zu bedenken gibt, geben Tipps zur Arten- und Sortenwahl,  berichten von Fortschritten in der Züchtung und erklären, warum der billigste Saatgutsack langfristig der teuerste ist.

Zudem erfahren Sie, bei welchem Lückenanteil in Ihrem Grünlandbestand welche Maßnahme nötig ist und welche Sorten des Deutschen Weidelgrases mit besonderer Ausdauereignung überzeugen.

 

Digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags.
Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt.

Wenn Sie bereits ein digitales Abo haben, geht es hier entlang.