Händlerurteil

Traktoren: Made in Germany hat noch Strahlkraft

Traktoren
Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Mittwoch, 01.12.2021 - 10:19

Im jährlichen Ranking der Händlerorganisation Climmar punktet Fendt in der Gesamtwertung, Claas bei Ersatzteilen und Finanzierung.

Climmar wurde 1953 gegründet und ist ein internationales Vertriebsnetz von derzeit 16 nationalen Verbänden und deren Mitgliedsunternehmen im Bereich Landmaschinen und -ausrüstung.
Jährlich untersucht die Vereinigung die Beziehung der Traktorhändler zu ihren Marken. Dies geschieht durch eine Umfrage. Das Ergebnis bildet der Händlerzufriedenheitsindex (DSI) ab.

Fendt ist Nummer 1, gefolgt von Claas

Händlerzufriedenheit

Bei der Gesamtwertung hat Fendt die Nase vorne. Auf Platz 2 folgt Claas. In die Gesamtbewertung gehen ein:

  • Markenimage
  • Marketing
  • Ersatzteilversorgung
  • After-Sales-Service und Gewährleistung
  • Diebstahlschutz
  • Computerdienstleistungen
  • Werbe- und Produktmaterial
  • Verwaltung und Zahlungskonditionen
  • Finanzierungsangebote
  • Schulung
  • Management
  • Beitrag zur Rentabilität
  • Bereitschaft zur Verbesserung durch Traktorlieferanten
  • Hersteller-Händlerbeziehung

Bei den Einzelbewertungen spielt Fendt immer ganz vorne mit. In zwei Teildisziplinen kann der Konkurrent aus Harsewinkel die Rolle des Primus übernehmen: Bei den Ersatzteil- und Finanzierungsangeboten nimmt Claas die Position 1 ein.

Wo es rauf und runter ging

Händlerzufriedenheit

Wichtig bei diesen Umfragen ist Climmar die Entwicklung der Zufriedenheit, also ob es rauf oder runter geht. Das Ergebnis ist auf nebenstehender Grafik zu sehen. Den größten Sprung nach oben konnte New Holland machen mit 1,2. Die größte Indexveränderung ergab sich mit -1,5 bei Deutz. Hier allerdings mit umgekehrten Vorzeichen. Die restlichen Hersteller liegen mit Werten kleiner als 1 dazwischen.