Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Agrarhandel

Coronakrise: BayWa schränkt Publikumsverkehr ein

Lutz
Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Montag, 23.03.2020 - 12:04

Die Bau- und Gartenmärkte in Bayern schließen komplett. Die Agrarstandorte bleiben offen.

München - Um den Infektionsschutz ihrer Mitarbeiter zu erhöhen, schränkt die BayWa AG sowohl in Bayern als auch in ihren Kern-Vertriebsgebieten in den anderen Bundesländern die Öffnung ihrer regionalen Standorte ein. So bleiben zwar die Agrar-, Agrartechnik- und Baustoff-Betriebe unter Einhaltung erhöhter Sicherheitsvorkehrungen grundsätzlich weiter geöffnet, der Publikumsverkehr wird jedoch zum Teil stark eingeschränkt. Zusätzlich werden die BayWa Baustoff-Betriebe bis auf weiteres nur noch von Montag bis Freitag öffnen.

Agrar- und Agrartechnikstandorte bleiben weiterhin zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet, um vor allem die Landwirtschaft während der jetzigen Hochsaison weiterhin optimal bedienen zu können.

Mit diesen Maßnahmen sieht die BayWa ihre Versorgungsfunktion insbesondere in den ländlichen Gebieten weiter als gesichert an. Gleichzeitig würde das Unternehmen einen Beitrag zum Infektionsschutz in Deutschland vor COVID-19 leisten.