Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Bildergalerie

10 Jahre Gülletag Triesdorf

Wir zeigen Bilder des Maschinenaufgebots und der Technikvorführung zur Ausbringung von Gülle und Gärrest.

am Montag, 23.05.2022 - 10:59
G-1-Aufmacher_sü
G-2-Aufmacher-Klein-Garant_sü
G-3-Eckart
G-4-Emissionsmessung_sü
G-5-Joskin_sü
G-6-Fliegel-Skate-Twin_sü
G-7-Farmtech_sü
G-8-Holmer-Vogelsang
G-10-Ploeger_sü
G-11-Veenhuis_sü
G-12-A-Duport-Xerion_sü
G-12-A-Verschlauchung_sü
G-12-B-Verschlauchung-Besucher_sü
G-13-Zunhammer-SCheibenegge_sü
G-14-Schlitzgerät-Feld-Evers_sü
G-15-Gülle-Hacken_sü
G-16--Gülle-Hacken-Arbeisrergebnis

Seit 2010 treffen sich Hersteller sowie Experten aus Bayern und ganz Deutschland beim Triesdorfer Gülletag. Dort werden aktuelle Themen und Entwicklungen sowie Techniken zur effizienten Verwertung organischer Dünger in die Praxis gebracht.

Ein großes Maschinenaufgebot stand im Ausstellungsbereich und bei der Technikvorführung zur bodennahen Ausbringung von Gülle bzw. Gärrest mit Hilfe von Schleppschuh, Scheibenschlitztechnik bereit. Im Praxiseinsatz waren sechs Schleppschuhverteiler, fünf Gülle-Schlitz-Geräte sowie drei Verfahren zur gleichzeitigen Ausbringung und Einarbeitung der Gülle im unbestellten Acker.

Und Gülle im wachsenden Maisbestand? Hier gibt es zwei Varianten: Gülle vorher bodennah ausbringen und später mit einer klassischen Hacke sowohl das Unkraut bekämpfen als auch den organischen Dünger einarbeiten. Es gibt allerdings schon Techniklösungen, die beide Arbeitsgänge in einem Gerät kombinieren können. Eine sogenannte Gülle-Hacke leitet den organischen Dünger vom Fass zu den Hackelementen.