Energie

Holzpellets statt Steinkohle

Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Mittwoch, 08.09.2021 - 07:07

Ökostrom aus Kohlekraftwerken: Groteske Idee oder bald Realität?

Kohlekraftwerk

Von 42 Gigawatt (GW) auf null – der deutsche Kohleausstieg dürfte einmalig sein in der Welt. Im Jahr 2017 waren hierzulande noch Kohlekraftwerke mit einer Leistung von 42 GW am Netz. 2030 sollen es noch 17 GW sein und spätestens 2038 ist laut dem Kohleverstromungsbeendigungsgesetz Schluss mit Kohlestrom.

Um keine Industrieruinen entstehen zu lassen, wird schon an vielen Standorten nach Nachfolgenutzungen gesucht. Die Umrüstung auf Wasserstoff ist dabei eine zukunftsträchtige, aber auch noch sehr vage Option. Näherliegender ist ein Brennstoffwechsel auf Erdgas. Bleibt noch eine letzte, durchaus vielversprechende Option: die Umrüstung auf Biomassefeuerung.

Im Beitrag unseres Digitalmagazins zeigen wir Ihnen, wo und wie das bereits umgesetzt wird und wieviel Tonnen Pellets das größte Biomasse-Kraftwerk der Welt verfeuert. Wir stellen Ihnen das „Forum Nachhaltige Holzenergie“ vor, das gute politische Rahmenbedingungen durchzusetzen möchte und was sie fordern und welche Netzwerke es nach Bayern hat.

Zudem zeigen wir, ob der Standort Deutschland überhaupt in der Lage ist, entsprechende Mengen an Pellets zu produzieren

 

Digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags.
Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt.

Wenn Sie bereits ein digitales Abo haben, geht es hier entlang.