Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Energiesparen

Energiespartipps für landwirtschaftliche Betriebe

Strom
Helmut Süß
Helmut Süß
am Dienstag, 19.04.2022 - 12:47

Der Energieverbrauch auf landwirtschaftlichen Betrieben ist hoch. Angesichts steigender Energiepreise lohnt es sich, über langfristige Investitionen zur Senkung des Energieverbrauchs nachzudenken.

Stallgebäude, Maschinenhallen und Bauernhäuser bieten mit großen Dachflächen gute Voraussetzungen, um Photovoltaikanlagen zu installieren. Vielerorts wird der Strom aus der Sonne ins Netz eingespeist und vergütet. In Kombination mit Warmwasser-Systemen lässt sich die Solarenergie aber auch im eigenen Betrieb für Strom und Wärme, vor allem im Haushalt, nutzen.

Denn die Energie ist als Kostenfaktor im landwirtschaftlichen Betrieb nicht zu unterschätzen. An vielen Stellen entstehen versteckte Kosten. Hierzu bieten Energie-Experten Beratungen zum Thema Energiesparen in der Landwirtschaft an. Dabei wird jeder Betrieb „durchleuchtet“ im Hinblick auf Optimierungsmöglichkeiten beim Energieverbrauch. So entstehen Energiesparkonzepte, die auf den Betrieb zugeschnitten und bauliche, technische oder betriebswirtschaftliche Maßnahmen miteinbeziehen. Ziel ist es, den Energieverbrauch zu reduzieren und so die Energiekosten zu senken.

Energieautarker Hof

Beim fast energieautarken Hof der Familie Demmel in Königsdorf bei Bad Tölz wird bereits die Idee, „Strom vom Dach im Stall zu nutzen“, realisiert. Das Ziel: Solarstrom intelligent und effizient den einzelnen elektrischen Geräten zuzuteilen für eine maximale Eigennutzung.

Voraussetzung dafür ist allerdings digitale und automatisierte Stalltechnik, um mit Hilfe einer intelligenten Steuerung einen gleichmäßigeren Verbrauch zu erreichen und so Lastspitzen zu brechen. Ein weiterer Ansatz ist das Zwischenspeichern des überschüssigen Stroms über die Akkus der elek- trischen Fahrzeuge und Maschinen. Dabei kommen jetzt schon viele Elektrofahrzeuge zum Einsatz, beispielsweise E-Futtermischwagen, E-Futteranschieber oder E-Radlager sowie E-Autos.