Berichterstattung

Medien beißen sich an Tierhaltung fest

Ulrich Graf Portrait 2019
Ulrich Graf
am Mittwoch, 29.07.2020 - 11:08

Tierhaltung - Inhaltsstoffe - Kennzeichnung: Diese Punkte kommen in kritischen Berichten über Lebensmittel besonders häufig vor.

Bonn – Das Beratungsunternehmen AFC Consulting Group hat im Jahr 2019 exakt 924 kritische Veröffentlichungen  erfasst. Unter Schlagzeilen wie „Klimakiller Kunststoff“, „Schokolade: Der nicht immer faire Genuss“ und „Das Kükentöten geht weiter“ wurde im Durchschnitt zweieinhalb Mal am Tag über die Lebensmittelbranche kritisch berichtet. Die Ergebnisse hat das Unternehmen in dem AFC-Issue-Monitor Report 2020 zusammengefasst.

Besonders Im Brennpunkt stand die Tierhaltung

Problemfelder

Betrachtet wurden Online-Portale, TV-Formate, Blogs, Zeitungen, Verbraucherzentralen, NGOs und Behörden. Die Auswertung der Kritikpunkte zeigt: Auch 2019 bleibt die Tierhaltung mit 13,2 % auf dem ersten Platz der am meisten diskutierten Themen. Die nachfolgend am häufigsten thematisierten Probleme waren: Lebensmittelinhaltsstoffe (9,7 %), Lebensmittelkennzeichnung (7 %), Verpackungsmüll (6 %) und Umweltauswirkungen der Landwirtschaft (4,9 %). Allein auf diese fünf Bereiche entfiel weit über ein Drittel (40,8 %) der erfassten Meldungen.

Keine Teilbranche wurde verschont

Branchen

Mit 365 Meldungen stellt die Fleischbranche unverändert die am häufigsten adressierte Branche dar. Weitere stark betroffene Teilbranchen waren der Lebensmitteleinzelhandel und die Systemgastronomie (254), Milch und Milchprodukte (216) sowie Obst- und Gemüseprodukte (137).

Vergangenes Jahr gab es keine Teilbranche, über die nicht kritisch berichtet wurde. Besonders auffällig ist der Anstieg der Anzahl an Meldungen über Lebensmitteleinzelhandel und Systemgastronomie um über 11 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Dies hängt zusammen mit der Vielzahl an Diskussionen über die gesetzliche Tierwohlkennzeichnung, den Nutri-Score sowie die geplante Reduzierung von Einwegplastik im Lebensmitteleinzelhandel.