Agrarförderung

11. Januar: Start für wichtige Förderanträge

Josef Koch
Josef Koch
am Freitag, 08.01.2021 - 15:27

Am kommenden Montag startet die Frist für das Investitionsförderprogramm Landwirtschaft, Kulap und Vertragsnaturschutzprogramm.

Düngen

Die Landwirtschaftliche Rentenbank bietet im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ab dem 11. Januar 2021 (ab 12:00 Uhr mittags) Zuschüsse zu Investitionen in besonders umwelt- und klimaschonende Bewirtschaftungsweisen an. Das Programm ist auf 4 Jahre befristet (bis 31. Dezember 2024). 

Antragsberechtigt sind landwirtschaftliche Betriebe, landwirtschaftliche Lohnunternehmen und gewerbliche Maschinenringe.

Landwirte können sich hier bis zu 40 Prozent Zuschuss sichern. Förderfähig sind Anschaffungen von umwelt- und ressourcenschonender Technik, beispielsweise Maschinen und Geräte der Außenwirtschaft zur exakten Wirtschaftsdünger- und Pflanzenschutzmittelausbringung und zur mechanischen Unkrautbekämpfung sowie bauliche Anlagen zur emissionsarmen Lagerung von Wirtschaftsdüngern und Anlagen zur Gülleseparation. Maßgebend ist eine Positivliste.

Weitere Informationen dazu auch im Video der Rentenbank.

Kulap: Anträge bis 24. Februar stellen

Am gleichen Tag können Bayerns Bauern auch Anträge für das Kulturlandschaftsprogramm (Kulap) und das Vertragsnaturschutzprogramm (VNP) stellen. Verträge über das Kulap-Programm sind wegen der EU-Übergangsperiode bis 2023 indes nur für 2 Jahre. möglich. Die Antragstellung ist online bayerischen Förderwwegweiser möglich. Die Antragsfrist endet am 24. Februar 2021.