Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Nähen

Praktisches Hängerchen für Wäscheklammern

Stylisch und hilfreich: Das ist unser Beutel für Wäscheklammern. Mit nur sieben Nähten ist er einfach und schnell genäht. Zusätzlich haben wir ein kostenloses Schnittmuster zum Herunterladen konstruiert.

am Freitag, 08.05.2020 - 17:25

Video-Nähanleitung für einen Wäscheklammernbeutel

Wenn die erste Sonne im Frühling herauskommt, ist das Wetter endlich bald wieder so warm, dass man die Wäsche draußen aufhängen kann. Wir haben dafür einen Wäscheklammerbeutel konstruiert, der praktisch und schick zugleich ist. Durch die große Öffnung kann man leicht hineingreifen. Mit dem umfunktionierten Kleiderbügel ist er zugleich stabil und mobil. Das Design ist ein echter Hingucker und zweckmäßig abgestimmt, denn der Stoff wird mit einer Wäscheklammer bestempelt.

Für den DIY-Wäschklammernbeutel braucht man

DIY-Wäscheklammernbeutel-Nähen: Der Beutel hängt an einem Wäscheständer
  • Zwei verschiedene, feste Stoffe, zum Beispiel Jute, Canvas, Leinen oder Wachstuch,
  • Papier- und Stoffschere,
  • Textilfarbe,
  • Wäscheklammer aus Holz,
  • Heißkleber,
  • Pinsel,
  • Unterlage,
  • Nähmaschine mit Nähzubehör,
  • Bügeleisen,
  • Ösen mit Zangen zum befestigen,
  • Draht-Kleiderbügel,
  • Seitenschneider,
  • Bastelzange. 

Das Schnittmuster können Sie direkt hier kostenlose Herunterladen:

Schnittmuster Wäscheklammernbeutel

So wird der Wäschklammernbeutel genäht

01-Wäschklammernbeutel-DIY-Stempeln

Das Schnittmuster ausdrucken und zusammenkleben. Damit jeweils zwei Teile aus Außen- und Innenstoff zuschneiden. Die gewählten Stoffe sollten etwas Stand haben. Alternativ kann man auch einen einfachen Baumwollstoff benutzen. Diesen sollte man aber mit einem Bügelvlies verstärken, welches erst nach dem Stempeln aufgebügelt wird. 

Sind die Stoffe zugeschnitten, werden sie bestempelt. Dafür den Tisch mit einer Unterlage schützen und den Stempel vorbereiten: Eine Holz­wäscheklammer nehmen und die zwei Klammernteile von der Metallfeder lösen. Dann die zwei Stücke mit Heißkleber wieder zusammenkleben. Fertig ist der Stempel. Diesen nun auf einer Seite mit Pinsel und Textilfarbe bestreichen und beliebig oft auf den Stoff drücken. Anschließend die Farbe trocknen lassen und nach Packungsanleitung fixieren. 
 

02-Wäschklammernbeutel-DIY-3Kanten-nähen

Jetzt geht es ans Nähen: Dafür die zwei Teile des Innenstoffs rechts auf rechts, also schöne Seite auf schöne Seite, aufeinanderlegen. Die lange Kante zeigt nach unten, die herausgeschnittenen Ecken nach oben. Mit Stecknadeln die linke, rechte und obere Kante zusammenstecken und mit einem Geradstich und 1 cm Nahtzugabe an der Nähmaschine abnähen. Jede Naht am Anfang und Ende verriegeln. 

03-Wäschklammernbeutel-DIY-Bodenfalte-nähen

Jetzt das Nähstück in die Hand nehmen, an den herausgeschnittenen Ecken fassen und auseinanderziehen, dass sie sich öffnen. Die Bodennaht sollte jeweils auf die Seitennähte treffen. Diese Kanten aufeinanderlegen, ebenfalls feststecken und zusammennähen. Die Nähschritte bis hierher mit den Teilen für den Außenstoff wiederholen. 

04-Wäschklammernbeutel-DIY-Beutel-zusammenstecken

Danach das Innenteil nehmen und wenden. Die rechte Seite zeigt nach außen. Das Außenteil nicht wenden. Das Innenteil nun in das Außenteil stellen, damit die Stoffe wieder rechts auf rechts liegen. Darauf achten, dass alle Nähte aufeinandertreffen, auch die Ecken am Boden. Die obere Kante zusammenstecken und wieder mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen. Dabei eine Wendeöffnung von etwa 3 bis 4 cm offen lassen.

05-Wäschklammernbeutel-DIY-Wenden

Dann kann der Beutel durch die Öffnung gewendet werden. Zuerst liegt das gewendete Stück sehr länglich da, damit der Beutel entsteht, stülpt man das Innenteil in das Außenteil.

06-Wäschklammernbeutel-DIY-Obere-Kante-absteppen

Dabei wieder darauf achten, dass alle Kanten und Ecken gut aufeinandertreffen. Die obere Kante, an der noch die Wendeöffnung offen ist, bügeln und dabei die Nahtzugabe nach innen schlagen. Dann kommt hier die letzte Naht: Einmal rundherum, knappkantig mit einem Geradstich absteppen. Die Wendeöffnung wird dabei automatisch geschlossen. Danach die obere Kante etwa 3-4 cm umstülpen. 

07-Wäschklammernbeutel-DIY-Ösen

Im letzten Schritt werden die Ösen und der Bügel angebracht. Dafür zuerst an den zwei kurzen Seiten, wo auch die Seitennähte sind, jeweils eine Öse anbringen. Die Öse sollte auf der einen Seite etwa 1,5 cm rechts von der Naht und auf der gegenüberliegenden Seite etwa 1,5 cm links von der Naht sitzen.

Wäschklammernbeutel: Liegt auf grünem Untergrund. Stoffbeutel mit Mettalkleiderbügel.

In die Ösen wird der Kleiderbügel eingehängt. Dafür einen Drahtbügel mit dem Seitenschneider auf die gewünschte Länge abknipsen. An beiden Seiten sollte man aber etwa 3 cm an zusätzlicher Länge zum Umbiegen lassen. Diese Extralänge dann mit einer Bastel­zange nach oben umbiegen und den Bügel von innen nach außen durch die Ösen stecken. Die überstehenden Längen nun mit der Zange über die Stoffkante nach innen festbiegen. Sobald das geschafft ist, ist der Beutel einsatzbereit.