Landleben

Merinoschaf Baarack hatte schwer zu tragen

Schaf
BLW
am Mittwoch, 10.03.2021 - 17:14

Ein Merinoschaf legte sich eine Filzwolle von 35 Kilogramm zu. Nicht einmal die Augenlider konnte das Tier mehr schließen.

Merinoschaf Baarack lebte jahrelang im australischen Busch und legte sich eine Filzwolle von 35 kg zu, gespickt mit Gräsern, Stöckchen und Blättern. Völlig verwahrlost und unterernährt fand ihn schließlich ein Team von Edgar's Mission.

Hier kommen Sie zum Wochenblatt-Video über Schaf Baarack auf unserer Facebook-Seite.

Merinoschafe verlieren ihre Wolle nicht von selbst und müssen daher etwa einmal im Jahr geschoren werden. Wird ein solches Schaf nicht geschoren, häuft es über die Jahre immer mehr Wolle an. Dadurch steigt die Belastung für den Körper und es schränkt sich die Bewegungsfreiheit ein. Es ist davon auszugehen, dass ein solches Tier in der Folge verendet.

Mehr zu Merinolandschaf Baarack lesen Sie hier.