Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

DIY

Hippiefeeling im Garten: Fünf sommerliche Bastelideen

Boho-Gartenparty-Lichterkette Ein gedeckter Tisch. Im Vordergrund brennen Kerzen in Fackelählichen Halterungen. Im Hintergrund hängen an der Wand Lichterketten.
Carmen Knorr
Carmen Knorr
am Freitag, 12.08.2022 - 10:00

Wir schaffen Wohlfühlatmosphäre mit sommerlich bunten Bastelideen im Boho-Stil – ideal für Gartenpartys und Brotzeiten im Freien.

Mit dem Sommer verbinden wir satte Farben, heiße Tage und lange Abende, an denen man lange draußen sitzen kann. Wir haben uns fünf einfache Bastelideen für eine gemütliche Gartenparty im Garten überlegt. Orientiert haben wir uns dabei am Boho-Trend.

Der Boho-Stil ist inspiriert von den Hippies der 70er Jahre und zeichnet sich durch Naturelemente mit filigranen Mustern und bunten Akzenten aus. Er ist mit seinen blumigen Elementen verspielt, romantisch und lässig zugleich. Bei Boho gibt es keine Regeln, die einzelnen Elemente müssen nicht zwangsweise zueinander passen. Oft werden auch alte und neue Elemente kombiniert und gerade schlichte Elemente mit kräftigen Farben aufgebrochen. Zudem setzt man bei einer Boho-Dekoration auf viele kleine Lichtquellen mit warmem Licht, statt einer großen Lampe. Lassen Sie sich inspirieren!

1. Stilvolle Kerzen-Fackeln

Kerzen-Fackeln: Jemand zündet gerade eine Kerze an, die sich in einem Glas mit Sand befindet, das an einem langen Stab befestigt ist.

Ein wunderbar warmes Licht zaubern diese Fackeln mit Teelichtern. Die Gläser schützen die Flamme vor Wind und da sie ohne Lampenöl auskommen, stinken sie auch nicht.

Man braucht:

  • Rundstäbe (2 cm x 1 m) oder gerade und stabile Äste,
  • je eine leere tiefe, breite Katzenfutter- oder Thunfischdose,
  • weißen Sprühlack,
  • alte Trink- oder Einmachgläser, die in die Dosen passen,
  • je eine Schraube (3,5 x 50 mm) und Beilagscheibe dafür,
  • Akkuschrauber mit Holzbohrer (3 mm), Metallbohrer (4 mm) und Schraubaufsatz,
  • extra starkes doppelseitiges Klebeband, das für draußen geeignet ist,
  • Sand,
  • je ein großes Teelicht.
Kerzen-Fackeln-DIY-Anleitung: Schritt für Schritt die Anleitung in Bildern erklärt.

So geht es:

Die Thunfischdosen nach dem Leeren säubern, trocknen und mit dem weißen Lackspray ansprühen. Während sie trocknen, bei den Rundstäben an einem Ende mittig von oben mit dem Holzbohrer ein Loch für die Schraube vorbohren. Damit verhindert man, dass das Holz ausreißt. In die trockenen Dosen, ebenfalls mittig, ein Loch mit dem Metallbohrer bohren. Die Dose mit der Schraube am Stab befestigen und dabei die Beilagscheibe nicht vergessen. Dadurch hält die Dose besser und verrutscht nicht. Auf dem Boden der Gläser doppelseitiges Klebeband anbringen und die Gläser damit in die Dose kleben. Die Gläser zu etwa einem Drittel mit Sand befüllen und ein großes Teelicht einlegen.

Tipp: Wer die Kerzen-Fackeln in den Boden stecken möchte, kann das Ende des Stabes anspitzen. Alternativ stehen die Fackeln auch gut in einem Eimer oder alten Topf voller Sand, Erde oder Steine. Damit sind sie auch viel beweglicher und können auch auf einer Terrasse oder einem Balkon platziert werden.

 

2. Glasdeckel mit bayerischen Trinksprüchen

Glasdeckel-Bayern-Spruch-alle: Wie einen Blumenstrauß in der Hand, hält jemand ein Glas mit vielen arrangierten Pappdeckeln hoch. Auf den Deckeln stehen in weißer Schrift bayerische Trinksprüche.

Gerade jetzt im Spätsommer gesellen sich beim Essen draußen immer öfter Wespen und andere Insekten dazu. Damit sie von den Getränken weniger angelockt werden und das Trinken draußen nicht zur Gefahr wird, helfen diese witzigen Glasdeckel. Sie bestehen aus einfacher Pappe, sind aber wiederverwendbar. Für den ein oder anderen Lacher sorgen die Trinksprüche.

Man braucht:

  • Pappkarton,
  • Schere,
  • Acryl- oder Kreidestift,
  • Glas-, Metall- oder Papier-Strohhalme,
  • Locher oder Lochzange.

So geht es:

Auf die Pappe Kreise mit einem Durchmesser von zehn Zentimetern aufzeichnen und ausschneiden. Wer größere oder kleinere Gläser hat, kann den Durchmesser auch anpassen. Dafür einfach das Glas umgedreht auf die Pappe stellen und einen Zentimenter beim Durchmesser hinzugeben.

Mit dem Acrylstift witzige Sprüche oder Wünsche darauf schreiben, zum Beispiel:

„Prost“, „Oans, Zwoa, Drei, G‘suffa“, „Na oans (bitte)“, „Auf uns!“, „Eiskoida Drink“, „Auf Ex!“

Zuletzt noch mit einem Locher ein Loch für den Strohhalm stechen.

Tipp: Wer die Glasdeckel noch länger wiederverwenden will, kann sie statt aus Pappe auch aus Bastelholz zuschneiden und das Loch mit einem Akkuschrauber bohren. Der Kreativität bei den Sprüchen sind keine Grenzen gesetzt.

 

3. Wildblumen-Kerzen mit echten Blüten

Wildblumen-Kerzen-DIY: Drei Kerzen mit Blumen verziehrt, stehen auf einem gedeckten Tisch draußen. Auf dem Tisch steht auch ein Blumenstrauß mit Sonneblumen.

Die Blüten aus dem Garten kann man sich nicht nur als frische Blumen auf den Tisch holen. Gepresst auf weißen Kerzen schmücken sie den Tisch, das Fensterbrett und viele weitere Orte das ganze Jahr über.

Man braucht:

  • Getrocknete und gepresste Blüten oder Gräser,
  • weiße Kerzen,
  • Teelicht,
  • feiner Pinsel.
Blumen-Kerze-DIY

So geht es:

Die gepressten Pflanzen auf die Kerze legen. Das Teelicht anzünden und ein paar Minuten warten, bis das Wachs flüssig ist. Mit dem Pinsel das Wachs dünn auf die getrockneten Blüten auftragen. Da das Wachs sehr schnell wieder hart wird, zügig arbeiten. Wer an manchen Stellen zu viel Wachs aufgetragen hat, kann vorsichtig mit einem Föhn versuchen, das Wachs zu glätten.

4. Kunterbunte Glas-Untersetzer

Glasuntersetzer-Pompons-fertig: auf einem Glasuntersetzer aus aufgewickeltem Seil steht ein Wasserglas. Die Untersetzer sind rundherum mit bunten Pompons geschmückt. Neben dem Glas liegen noch zwei Stück.

So manchen Gartentisch möchte man vor Wasserrändern schützen. Dabei helfen dieses bunten Glasuntersetzer aus Seil mit bunten Pompons.

Man braucht:

  • Baumwoll-, Sisal- oder Juteseil oder Kordel (ca. 1,3 m je Untersetzer, bei einer Seilstärke von 5 mm),
  • Heißkleber,
  • bunte Pompons.
Glasuntersetzer-Pompons-DIY-Anleitung: Zweigeteiltes Bild. Links wird ein Seil spiralförmig aufgerollt und festgeklebt. Rechts werden bunte Pompoms mit einer Heißklebepistole an die fertige Seilspirale geklebt.

So geht es:

Das eventuell ausgefranste Anfangsstück des Seils mit etwas Heißkleber kompakt fixieren. Anschließend das Seil einen halben Zentimeter umknicken und die Seilstellen miteinander verkleben. Nun anfangen, das Seil nach und nach spiralförmig aufzuwickeln. Am besten eine hitzefeste Unterlage oder ein Backpapier unterlegen. Außerdem nicht zu viel Kleber verwenden, damit dieser nicht oben und unten herausgedrückt wird. Nach und nach Kleber auftragen und so lange aufwickeln, bis das Seil zu Ende ist. Das ausgefranste Ende wieder mit Kleber verdichten und an die Seilspirale kleben. Die Endstelle mit dem ersten Pompon kaschieren und im Abstand von etwa 1 cm weitere Pompons rundherum aufkleben.

 

5. Schwimmende Kerzen auf einem Blütenmeer

Wasserkerzen-Blüten

Eine schnelle Dekoration, die sich hervorragend für abgebrochene Blüten und Blätter eignet: Schwimmende Kerzen auf einem Blütenbett.

Man braucht:

  • Blütenköpfe,
  • einzelne Blätter,
  • leere Einmachgläser,
  • Wasser,
  • Teelicht.

So geht es:

Blätter und Blütenköpfe in ein leeres Einmachglas geben und mit Leitungswasser übergießen. Die Wasserhöhe liegt etwa 2 cm unter dem Glasrand. Das Teelicht vorsichtig darauf schwimmen lassen, schon ist die sommerliche Tischdekoration fertig. Das Wasser alle 1 – 2 Tage wechseln.

Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt