Gewinnspiel

Wer ist ein Gscheidhaferl?

Binden
Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Freitag, 13.08.2021 - 11:35

Wer weiß alles über den Feiertag Mariä Himmelfahrt? Wir haben die eine Umfrage durchgeführt. Jetzt gibt es die Auflösung.

Gewinnspiel

Jedes Jahr am 15. August wird in vielen bayerischen Gemeinden der kirchliche Feiertag Mariä Himmelfahrt begangen. Das Fest, auch „Heimgang Mariens“ genannt, ist das Fest der leiblichen Aufnahme Marias in den Himmel und wird mindestens seit dem 5. Jahrhundert begangen.

Im Rahmen dieses Feiertages ist es Brauch, sogenannte Kräuterbuschen zu binden. Die Kräuter werden am Vorabend gesammelt und gebunden, in der Mitte befindet sich meist die Königskerze, auch Marienkerze genannt. Allerlei Kräuter, aber auch Rosen und Getreideähren werden verarbeitet. Den Kräuterbuschen wird unter anderem Schutz vor Unwetter und Stürmen nachgesagt.

Wir haben das Wissen über das Gebinde abgefragt. Die Umfrage ist mittlerweile beendet. Wie die Teilnehmer abgeschnitten haben, erfahren Sie demnächst bei uns.

So lautet die Lösung

  • Wie viele Kräuter sollte ein Buschen mindestens enthalten?

5 O       

7 O       

11 O

Die richtige Antwort lautet 7 Kräuter.

 

  • An welchem besonderen Platz soll der Kräuterbuschen aufgehängt werden?

Über der Haustür O

Im Herrgottswinkel O

Über dem Bett O

Die richtige Antwort lautet Herrgottswinkel.

 

  • Darf auch Getreide mit eingebunden werden?

Ja O

Nein O

Die richtige Antwort lautet "ja"

 

  • Seit welchem Jahrhundert wird das Fest mindestens begangen?

5. Jahrhundert O

6. Jahrhundert O

3 Jahrhundert O

Die richtige Antwort lautet 5. Jahrhundert.

 

  • Wie lautet der lateinische Name des Festtages?

Dormitio Mariae O

Dormarie Maria O

Dormus Mariae O

Die richtige Antwort lautet Dormitio Mariae.