Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Wetterphänomene

Erneut Saharastaub über Deutschland erwartet

Sahara
Eva Eckinger
am Dienstag, 12.04.2022 - 16:24

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet, ist erneut Saharastaub im Anmarsch. Bereits am Mittwoch könnte sich der Himmel wieder gelb und rot färben. Betroffen ist vor allem Süddeutschland.

Bereits Mitte März sorgte das Wetterphänomen für eine besondere Farbgebung in der Luft. Vermischt sich der feine Saharasand mit Regen, spricht man von „Blutregen“.

Saharastaub: Gefahr für die Gesundheit?

Laut DWD Angaben dürfte diesmal besonders der Südwesten betroffen sein. Baden-Württemberg und Bayern erreiche er ab Mittwochnachmittag. Schuld daran seien die warmen Temperaturen, die aktuell für frühlingshaftes Wetter sorgen. Der Saharastaub sei im Südwesten übrigens keine Seltenheit - nur tritt er nicht so oft in derartig hoher Konzentration auf wie Mitte März. Das sei laut DWD ungewöhnlich gewesen.

Eine Gefahr für die Gesundheit sei der Staub nicht, allerdings könne er für Asthmatiker oder Allergiker möglicherweise zu einer zusätzlichen Belastung werden.

Achtung: Saharastaub auf Fahrzeuglack entfernen

Kunststoffe oder Holz wie etwa Terrassenmöbeln sind durch den Saharastaub eher nicht gefährdet.

Allerdings kann er kleine Schäden und Kratzer am Fahrzeuglack hinterlassen. Verzichten sollte man unbedingt auf das bloße Abwischen des Staubs mit einem Lappen oder Ähnlichem, raten Experten. Besser sei eine professionelle Reinigung. Nach einem „Blutregen“ sollte man auch nicht zu lange damit warten: Ist der Staub erstmal auf dem Lack, kann hohe Sonneneinstrahlung dafür sorgen, dass sich der Sand „einbrennt“ und so schwerer zu entfernen ist.