Veranstaltungen

Corona: Öffentliches Leben kommt zum Stillstand

Corona
Ulrich Graf Portrait 2019
Ulrich Graf
am Freitag, 13.03.2020 - 09:31

In Bayern und Österreich werden viele Veranstaltungen wegen Covid-19 abgesagt.

Die Weltgesundheitsorganisation hat die Corona-Epidemie zur Pandemie erklärt. Das ist die höchste Einstufung für eine Infektionskrankheit. Um das Ansteckungsrisiko zu vermindern, wird geraten, Menschenansammlungen zu meiden.

Ich Bayern sind ab Montag die Schulen bis Ostern geschlossen. Für Hochschulen gab es bereits früher einen Beschluss. Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern sind bis vorerst 19. April verboten. Je nach Region sind aber auch kleinere Ansammlungen betroffen. Die Stadt München prüft gegenwärtig einen Wert von 500. Unabhängig davon sagen viele Veranstalter kleinerer Events auch ihre Termine ab.

In Österreich ist die Anspannung aufgrund der Grenze zu Italien noch höher. Hier sind keine Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern im Freien, beziehungsweise 100 Teilnehmern in geschlossenen Räumen möglich.

Vor Besuch einer Veranstaltung wird deshalb empfohlen, zu überprüfen, ob diese überhaupt noch stattfindet.