Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Weihnachtsdekoration

Bauernhof geschmückt mit 30.000 Weihnachtslichtern

Carmen Knorr
Carmen Knorr
am Dienstag, 14.12.2021 - 12:30

Jungbauer Josef Manhart aus Niederbayern schmückt seinen Bauernhof weihnachtlich mit Krippe, perfekter Tanne und 30.000 Lichtern.

Bauernhof-Weihnachtslicher-Krippe-Manhart: Im Vordergrund ein Weihnachtsbaum mit Lichtern und Schmuck. Im Hintergrund eine lebensgroße Krippe.

Jungbauer Josef Manhart hat mit seiner Weihnachtsbeleuchtung sogar Clark Grieswold aus der kultigen Weihnachtskomödie „Schöne Bescherung“ übertroffen. Manhart hat seinen Bauernhof in Ungarischwall bei Obersüßbach im Landkreis Landshut in diesem Jahr mit 30.000 Lichtern geschmückt. Bei den Grieswold’s im Film waren es nur 25.000 Lichter. Weihnachtlich geschmückte Wohnhäuser gibt es viele, doch einen komplett geschmückten Bauernhof findet man selten.

„Eine Nacht unter den Sternen“ lautet das weihnachtliche Motto für die Dekoration in diesem Jahr auf dem Drei-Generationenhof der Familie Manhart. Jedes Jahr lässt Jungbauer Josef zusammen mit seiner Familie den Hof in weihnachtlichem Glanz erstrahlen. Wie er dem Wochenblatt schreibt, handelt der Familienbetrieb weder mit Weihnachtsbäumen, noch verdienen die Manhart’s Geld damit. „Ich finde Weihnachten einfach toll und habe das zu meinem Hobby gemacht“ erklärt Josef Manhart die Aktion.

Der „perfekte“ Weihnachtsbaum

Weihnachtsbaum-Bauernhof-Manhart: Ein optimal geformter Weihnachtsbaum im Innenhof eines Bauernhofs. Erleuchtet mit vielen kleinen Lichtern.

Das Highlight und der Mittelpunkt des weihnachtlichen Bauernhofs, bildet der knapp zehn Meter hohe, echte und „perfekte“ Weihnachtsbaum. Gemeinsam hat die Familie ihn tagelang aufgebaut und gebunden. An dem Baum alleine leuchten schon 6.000 LED’s.

Passend zum diesjährigen Motto ist auch der Schmuck des Baumes komplett weiß gestaltet. Josef Manhart mag keine bunten oder blinkenden Lichter: „Ich achte immer sehr darauf, alles elegant und stimmig zu gestalten“, erklärt er sein Konzept. Neben dem Baum findet man im Innenhof eine lebensgroße Krippenlandschaft (siehe Bild oben).

Weihnachtliche Begrüßung in der Einfahrt des Hofes

Bauernhof-Weihnachten-Lichter-Manhart-Einfahrt: Bäume mit Lichtern säumen die Straße. Auf dem Gebäude der Schriftzug Frohe Weihnachten. Darunter Lichter-Sterne

Schon auf der Zufahrt zum Manhart-Hof wird man vom weihnachtlichen Lichterglanz gefangen. Die Einfahrt ist gesäumt von Lichterbäumen. Auf dem Giebel eines Gebäudes verkündet ein zwölf Meter großer Schriftzug „Frohe Weihnachten“. Darunter leuchten drei große Sterne. „Ich möchte ein kleines Lächeln auf die Gesichter unserer Besucher zaubern“, erzählt Josef Manhart.

Wer den Film „Schöne Bescherung“ aus dem Jahr 1989 gesehen hat, erinnert sich an die Szene, als Familienvater Clark Grieswold den Schalter für die Weihnachtsbeleuchtung einschalten will. Nach einigen Problemen erstrahlt endlich sein Haus, gleichzeitig gehen in der ganzen Stadt die Lichter aus. Dessen Beleuchtung verbraucht so viel Strom, dass das Kraftwerk einen zusätzlichen Generator einschalten muss. Das kann Josef Manhart mit seinen 30.000 Lichtern nicht passieren, den er nutzt ausschließlich energieeffiziente, warmweiße LED’s.

Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt