Frauen

Die 7 Schlüssel für mehr „LebensWert“

Eine Hand greift nach einem Schlüssel. Es hängen viele alte Schlüssel an einem Seil von der Decke.
Barbara Fischer
am Mittwoch, 30.12.2020 - 16:15

Coach Barbara Fischer gibt allen Landfrauen diese sieben Tipps für mehr Wohlbefinden und ein besseres Selbstwertgefühl.

1. Selbstliebe

Kannst du dich vor den Spiegel stellen, dir in die Augen schauen und laut zu dir selbst sagen: (dein Name) ich liebe dich! Ich liebe jede Falte, jede Zelle, jedes Gramm, jede Ecke & Kante an dir! 
Anfangs kostet das Überwindung. Das Gefühl von Lächerlichkeit kommt hoch. Aber nach der dritten, vierten Wiederholung kommt dieses Kompliment in unserem Gehirn an und es beginnt zu wirken. Wiederhole das einen Monat lang jeden Tag und du wirst unglaubliche Veränderungen in dir feststellen.
 

2. Persönlichkeitsentwicklung

„Deine Gedanken formen dein Umfeld“. Daher achte sorgsam darauf, was du denkst, was du liest, was du dir täglich für „Neuig­keiten“ ansiehst. Du bist dein bester Regisseur für den Film deines Lebens. Stelle dir die Frage: Wer bin ich? Wer will ich sein? Hast du Ziele und Träume aus deiner Jugend? Dann hole sie wieder aus der Versenkung deiner Schubladen im Gehirn. Und wenn du im Alltag Dinge erledigen musst, die dir lästig sind oder dich sehr viel Kraft kosten, dann beginne, dich wieder an diese Träume und Ziele zu erinnern, sie vielleicht zu verändern oder neue zu entwickeln. 

3. Kommunikations­talent fördern

Kannst du über deine Bedürfnisse, deine Gefühle, deine Sorgen, deine Ängste, deine Freuden, deine Laster offen sprechen? Oder bist du jemand, der viel in sich „hineinfrisst“ weil du der Meinung bist, es würde keinen interessieren, wie es dir wirklich geht. 
Kannst du selbst gut zuhören? Interessiert dich das Wohlergehen deines Umfeldes aufrichtig? Oder wird nur gesprochen, um Arbeitsanweisungen oder Termine auszutauschen? Wir Frauen fangen gerne bei einer Tasse Kaffee oder beim Essen an, ein notwendiges Gespräch – meist mit unangenehmer Thematik – mit dem Partner zu diskutieren und das endet oft im Streit oder Schweigen. Wie wäre der Versuch, den Mann bei einer gemeinsam zu erledigenden Tätigkeit (Stallarbeit, Zäunen, Fahrt mit dem Traktor) zu begleiten und mit ihm dort dann diese Sachen zu besprechen? Männer reden nämlich lieber, wenn sie sich bewegen können oder dabei etwas Konstruktives machen. Für sie ist eine Diskussion im Sitzen wie auf der Anklagebank.

4. Gesunde Lebensweise

Was bedeutet Gesundheit für mich? Verwechsle ich Gesundheit mit Funktionstüchtigkeit? Gesunde Lebensweise ist nicht nur gesunde Ernährung und Sport. Diese beiden Säulen sind wichtig, keine Frage. Aber was macht dich beim Essen glücklich? Hast du bei Stress Heißhunger auf Süßes? Durch Süßes oder Fettes bedienen wir unser Belohnungszentrum im Gehirn, das auf Zucker genau so reagiert wie auf harte Drogen. Bist du ein Zucker-Junkie? Schreib dir mal eine Woche lang auf, wann und wieviel du an Süßigkeiten zu dir nimmst. 
Zur Gesundheit gehört maßgeblich auch ausreichend Schlaf, das gesunde Maß liegt zwischen 7 und 9 Stunden. 
Beobachte deinen Atem – ist er nur flach oben im Brustkorb oder atmest du auch in den Bauchraum  hinein? Wenn du Stress abbauen möchtest, dann gibt es hervorragende Übungen z. B. die Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson, die im Internet als Podcast zu finden sind. Falls du mal ganz schnell Entspannung braucht und du kurz vor der Explosion stehst, dann geh einen Schritt aus der Situation oder verlasse kurz den Raum und mach 5 mal hintereinander die 5/5/5 Atmung: 5 Sekunden langsam einatmen, 5 Sekunden langsam ausatmen, 5 Sekunden die Luft anhalten. 

5. Soziale Verbindungen

Sie sind ein Grundbedürfnis des Menschen und das ist genau in dieser Krisenzeit das, was uns allen sehr fehlt. Das Gefühl von Einsamkeit ist wie das Durstgefühl. Wer Durst zu lange ignoriert, wird krank. Da wir ja momentan sehr eingeschränkte Möglichkeiten des persönlichen Kontakts haben, ist der Wald ein wunderbarer Ersatz. Forscher fanden heraus, dass wir besonders bei einem Waldspaziergang die Verbundenheit zur Natur und zum „großen Ganzen“ spüren. Wenn Corona vorbei ist: Pflege Freundschaften und den Austausch mit Gleichgesinnten fest in dein Leben und deinen Alltag mit ein.

6. Geberqualität

Es klingt so einfach und doch ist es für viele so schwer, wahre Geberqualität zu entwickeln. Auf dem Acker ist es für jede von uns selbstverständlich, dass ich Weizen säen muss, um ihn später ernten zu können. Er wächst in seinem Tempo und auch wenn ich daran ziehe, wächst er  nicht schneller. Wenn du in deinem Leben etwas verändern oder erreichen möchtest,  musst du genau wissen, was du erreichen willst. Wir müssen erst von ganzem Herzen gerne geben, um dann wieder nehmen zu können. Daher ist es wichtig, dass du liebst, was du tust. Wenn dich dein Tun erfüllt, ist das Gefühl der Überlastung deutlich geringer. Geber-Denken ist immer zum Wohle aller Beteiligten! Dazu braucht klare Vorstellungen und klare Entscheidungen und das Wissen um deine persönlichen Werte (Eigenschaften), die dir absolut wichtig sind.

7. Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor bedeutet, dass wir alles und vor allem auch uns selbst nicht zu ernst nehmen. Das zeugt von Stärke und Gelassenheit. Ich denke da oft an meine Großeltern, die in der Nachkriegszeit zehn Kinder großgezogen haben und bei denen ich  viel Lustiges erlebte. Wenn bei mir heute ein Tag zum Abgewöhnen war, dann schau ich mir abends einen lustigen Film an oder lese lustige Gedichte.

Interview mit Barbara Fischer

Barbara Fischer hat blonde, lange Haare, trägt ein schwarze Brille, eine rote Bluse und eine dunkelblaue Jacke darüber. Sie steht vor einem See. Im Hintergrund sieht man herbstliche Bäume.

Ein ausführliches Interview mit Barbara Fischer gibt es hier. Darin spricht sie, wie Landfrauen während der Coronazeit mit dem übermäßigen Leistungsdruck umgehen sollen und wie sie Überlastungen vorbeugen können. 

 

Top Themen:
  • Integrierter Pflanzenschutz im Visier
  • Gegen Frost und Sturm versichern?
  • Ü20-Photovoltaikanlagen: Wie weiter?
  • Heftiger Ansturm auf die Fördermittel
  • Neuigkeiten zu vegetarischer Kost
  • Preiskrieg auf dem Rücken der Landwirte
Kostenfreies Probeheft Alle Aboangebote