Die Lust auf Glücksmomente

10 Schritte für mehr Klarheit im Kopf

Carmen Knorr
Carmen Knorr
am Donnerstag, 30.09.2021 - 14:55

Gertraud Kofler will Bäuerinnen helfen, mit Ordnung ihr Glück im Leben zu finden. Ganz nach dem Motto: Ordnung im Kleinen bringt Ordnung im Großen.

Eine Frau steht in der Natur und genießt die Sonne. Dabei hat sie die Augen zu.

Gertraud Kofler hat eine tragende Idee: Mit ihrem Unternehmen „Hauswirtschaft Pur“ will sie Bäuerinnen helfen, mit Ordnung ihr Glück im Leben zu finden. Ganz nach dem Motto: Ordnung im Kleinen bringt Ordnung im Großen.

Eine gute Grundordnung beginnt im Kopf. Da ist sich Hauswirtschaftsexpertin und Mentalcoach Kofler sicher. Sie sieht Aufräumen als Befreiung an. Somit braucht es für mehr Klarheit im Haushalt erst einmal Klarheit im Kopf.

Kofler rät, sich dafür einen „Helikoptertag“ zu nehmen. Dafür soll man allein einen kinder-, stall- und handyfreien Tag einlegen. Am besten sollte man dafür sein Zuhause für einen Tag oder zumindest für ein paar Stunden verlassen. Mit Stift und Block ausgestattet geht man beispielsweise zu einem Lieblingsort in der Natur oder zieht sich in die eigene Ferienwohnung zurück. Auch in die Kirche kann man sich tagsüber reinsetzen und man hat seine Ruhe.

Stimmungen, Stärken und Ziele notieren

Wichtig jedenfalls ist: Der Ort soll ruhig sein, mit wenig Ablenkung und man sollte sich wohl fühlen, für gutes Essen sollte gesorgt sein. Dann sollte man die folgenden zehn Schritte durcharbeiten:

  1. Schreibe zwölf schöne Ereignisse aus dem letzten Jahr auf: Das sollten Erlebnisse sein, die man mit positiven Gefühlen verbindet.
  2. Fühl in Dich hinein und erinnere Dich noch einmal genau daran, wie sich die Erinnerungen jetzt anfühlen. Notiere die Gefühle.
  3. Notiere jetzt die unangenehmen und schmerzhaften Ereignisse des letzten Jahres. Schreibe sie auf einen/mehrere Extrazettel.
  4. Verabschiede Dich mit Dank und einer Zeremonie von den unangenehmen Ereignissen. Lass sie gehen, in dem Du sie verbrennst – entweder im Ofen oder im Lagerfeuer. Bist Du unterwegs, dann zerreiße den Zettel ganz klein und wirf ihn weg.
  5. Nun kommt nach vier Verabschiedungsteilen die Brücke zur Zukunft. Bedanke Dich in Gedanken oder mit Worten auf dem Zettel bei Deinen täglichen Begleitern, Deinen netten Mitmenschen. Bedanke Dich bei Dir und wie gut Du bist. Du darfst wachsen!
  6. Schreibe Dir auf, was Du einen Tag lang machen würdest, wenn Familie, Haus und Hof vollständig versorgt sind und Du genug Geld für Dich selbst übrig hättest.
  7. Notiere Deine Stärken. Werde Dir bewusst, was Dir leicht fällt und wofür Dich andere Menschen bewundern.
  8. Schreibe auf den Zettel, welches Ziel Du in einem Jahr erreicht haben willst.
  9. Überlege Dir, wie, mit wem und wo Du in drei Jahren und dann in zehn Jahren leben willst.
  10. Überlege Dir jetzt, welchen kleinen Schritt Du jetzt sofort tun kannst, um Deinem Ziel ein Stück näher zu kommen.