Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Junge Kirche

SUP-Gottesdienst: Fast wie übers Wasser gehen

SUP-BDKJ-Gottesdienst-Wasser: Sieben junge Leute stehen auf einem SUP-Board am See. Sie halten sich gegenseitig an den Paddeln fest.
Carmen Knorr
Carmen Knorr
am Donnerstag, 02.06.2022 - 13:00

Der BDKJ im Regensburger Land bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen christliche Impulse auf dem Wasser an - auf SUP-Boards.

Es fühlt sich an, wie wenn man von der Liebe Gottes getragen wird. Diese Bindung zwischen Worten und dem tragenden Gefühl, wenn man auf dem Wasser liegt, verschafft Simon Schmucker vielen Jugendlichen im Landkreis Regensburg mit Gottesdiensten auf Stand-up-Paddling-Boards (kurz: SUP) im Wasser. Er ist kirchlicher Jugendreferent an der katholischen Jugendstelle des Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Regensburg Land. Während des ersten Lockdowns hat er sich selbst eins angeschafft. Kurz darauf entstand die Idee viele weitere Boards im Verband zu kaufen und sie für Jugendarbeit zu nutzen. Im ersten Coronajahr erreichte er zusammen mit seinen Kolleginnen aus der Diözese damit an die tausend Jugendliche und junge Erwachsen. Seine erste Idee war es gar nicht, Gottesdienste auf Sup-Boards zu organisieren, sondern er wollte nur ein Freizeitangebot schaffen, das auch mit Corona-Abstandsregeln möglich ist. Die Nachfrage nach den christlichen Impulsen kam von den Jugendlichen selbst.

Begonnen hat es bei der Segnung der SUP-Boards durch Jugendpfarrer Christian Kalis. Am Einweihungstag hat Schmucker zahlreiche Rückmeldungen den Beteiligten bekommen, dass das schönste an dem Tag der kurze Gottesdienst auf dem Wasser gewesen sei. Die jungen Leute sagten zu ihm: „Das hat mich wirklich bewegt.“ Oder: „Das war so toll, weil es anders war!“ Seither bietet der BDKJ zusätzlich zum Verleih auch immer einen kurzen Impuls mit an.

So betet man auf dem Wasser

Wie der Impuls abläuft, sei ganz individuell: Entweder die Pfarrer der Jugendgruppen übernehmen das selbst – ebenfalls von einem SUP aus oder sicher vom Ufer. Aber auch die Jugendreferenten steigen je nach Bedarf selbst mit aufs Board und geben eine kurze Andacht auf dem Wasser. „Am Anfang gibt es ein kurzes Gebet, dann zwischendurch auch eine Lesung und Fürbitten, ein Vaterunser und ein Lied. Somit beinhalten die Impulse klassische Gottesdienstelemente, dauern aber keine dreiviertel Stunde und haben keine Eucharistiefeier“, erklärt der Jugendreferent den groben Ablauf.

Simon Schmucker ist der Meinung, dass diese alternative Gottesdienstform so gut angenommen wird, weil sie speziell auf die junge Zielgruppe zugeschnitten ist und auch eine andere Sprache spricht als der klassischen Sonntagsgottesdienst. Er bemängelt, dass in den Predigten zu oft Inhalte besprochen werden, die nichts mit dem Leben der jungen Leute zu tun haben. „Deswegen gehen auch so wenig junge Menschen in den Gottesdienst“, vermutet er.

Gottesdienste für verschiedene Zielgruppen anbieten

Schmucker ist der Meinung, dass viel mehr junge Leute wieder näher an die Kirche heranrücken würden, wenn die Kirche eine andere Botschaft aussenden würde. Nämlich nicht „Du musst kommen!“, Sondern: „Du bist jederzeit willkommen und zwar so, wie Du bist!“ Diesen Wunsch äußerten 2018 auch Tausende Jugendliche bei der weltweiten Bischofskonferenz in Rom.

Er hat zudem eine interessante Idee: „Wie wäre es, wenn es einmal im Monat einen Senioren-Gottesdienst, einmal einen Kinder- und Jugendgottesdienst, einmal einen Erwachsenengottesdienst und einmal einen für alle geben würde? Damit wären alle vier Sonntage abgedeckt und alle wären entspannter.“ Schmucker kenne das von sich selbst, er schaffe es auch nicht jeden Sonntag in die Kirche, spüre aber trotzdem unbewusst den Druck, er würde etwas falsch machen.

Am besten funktioniere der SUP-Gottesdienst auf einem See. Auf einem Fluss sei das Wasser zu unruhig und es stelle sich nicht die angestrebte Stille ein. Außerdem achtet währenddessen jeder auf jeden, indem sich die Teilnehmer gegenseitig am Paddel festhalten. Gemeinsam bilden sie damit eine Insel, damit keiner abtreibt.

Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt