Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Rollerführerschein

Roller fahren ab 15 Jahren

Carmen Knorr
Carmen Knorr
am Dienstag, 29.10.2019 - 15:19

Der Bundestag hat vergangene Woche das Mindestalter für den Rollerführerschein „AM“ um ein Jahr gesenkt.

Führerschein ab 15

Von nun an dürfen Jugendliche bereits ab 15 Jahren legal mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h, fahren – sofern sie vorher die Fahrerlaubnis dafür erhalten haben. Ob und wann die Regelung aber nach Bayern kommt, ist aktuell noch unklar. Denn die einzelnen Bundesländern dürfen selbst entscheiden ob sie die Neuregelung einführen.

Falls sich Bayern dafür entscheidet, dürften 15-Jährige mit der Fahrerlaubnis bis zur Vollendung ihres 16. Lebensjahres aber nur in den Gebieten fahren, die von der Neuregelung Gebrauch gemacht haben. Konkret heißt das: Falls Bayern die Neuregelung einführt, Thüringen zum Beispiel aber nicht, so dürfen die 15-jährigen bayerischen Fahrer, Bayern mit ihrem Gefährt nicht verlassen, bis sie 16 Jahre alt sind.

Roller oder Mopeds sind Kleinkrafträder, die maximal 45 km/h schnell sein dürfen, ein maximales Gewicht von 350 kg haben, bei Ottomotoren der Hubraum höchstens 50 ccm umfasst und die Leistung bei Diesel- oder Elektromotoren 4 kW nicht übersteigt. Sie sind in Deutschland zulassungsfrei, brauchen aber ein Betriebserlaubnis und ein Versicherungskennzeichen.

Vor allem im ländlichen Raum sind sie bei Jugendlichen beliebt, da sie damit schon früh selbst mobil sein können. Bis jetzt durften Jugendliche ab 15 Jahren nur einen Roller mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h fahren. Dafür reichte eine Mofa-Prüfbescheinigung.