Ausbildung

Lehrgang für Natur- und Landschaftspfleger startet

Abschluss-Lehrgang-Natur-und-landschaftspfleger_jk
Regierung von Oberfranken
am Donnerstag, 30.07.2020 - 13:45

Aufgrund der hohen Bewerberzahlen bietet die Regierung von Oberfranken im September 2020 zwei weitere Fortbildungslehrgänge zum Geprüften Natur- und Landschaftspfleger beziehungsweise zur Geprüften Natur- und Landschaftspflegerin an.

Nähere Informationen zum Lehrgang und zur Anmeldung finden Sie unter: www.reg-ofr.de/gnl.

Bereits Mitte Juli ist der Lehrgang zum Geprüften Natur- und Landschaftspfleger/zur Geprüften Natur- und Landschaftspflegerin erfolgreich zu Ende gegangen. Regierungsvizepräsident Thomas Engel hat die Zeugnisse an die 24 Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer übergeben. Aufgrund der momentanen coronabedingten Einschränkungen fand die Zeugnisübergabe in einer kleinen, internen Feierstunde in der Regierung von Oberfranken statt.

Teilnehmer aus mehreren Bundesländern

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des bayernweiten Fortbildungslehrgangs stammen aus Bayern, Baden-Württemberg und Thüringen. In 17 Lehrgangswochen haben sie sich in Theorie, Praxis und vielen Exkursionen mit den Grundlagen des Naturschutzes und der Landschaftspflege, der Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit beschäftigt sowie mit den Grundsätzen des Gewerbe- und Steuerrechts, des Arbeits- und Sozialrechts.

Mit dem erworbenen Wissen tragen die Absolventinnen und Absolventen dazu bei, einen Beitrag zur Lösung der großen Herausforderungen wie Klimawandel, Bedrohung der Artenvielfalt und der natürlichen Ressourcen zu leisten. Ihre Einsatzgebiete sind in Kommunen, in Naturparks oder in der Privatwirtschaft.

Breites Netzerk entstanden

Lehrgangssprecherin Sabine Krögel dankte Lehrgangsleiterin Iris Prey von der Regierung von Oberfranken für die Organisation und Betreuung des Lehrgangs. Zudem sei auch ein breites Netzwerk entstanden, von dem alle Beteiligten langfristig profitierten.

Abwechslungsvolle Kulturlandschaften bieten Lebensräume für Menschen und erfüllen wichtige Wirtschafts-, Erholungs- und Ausgleichsfunktionen. Daher ist es ein gesamtgesellschaftliches Anliegen, die Landschaftsvielfalt zu erhalten. Die lebenswichtigen Naturgüter Boden, Wasser und Luft sowie der Naturhaushalt müssen geschützt, gepflegt und weiterentwickelt werden. Die Natur- und Landschaftspflege dient dabei als Schnittstelle zur Landwirtschaft.
Top Themen:
  • Bilanz: Ein Jahr nach dem Volksbegehren
  • Fütterung: Nährstoffe genau im Visir
  • Kehrmaschinen: Der Dreck muss weg
  • Acker: Raps in tierischer Gefahr
  • Wald: Dauerschwärmen der Borkenkäfer
  • Recht: Tipps für den Ferienjob
Kostenfreies Probeheft Alle Aboangebote