Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Als Antwort auf Black Week

Landjugend gegen Konsumwahn

Konsumwahn: In der sogenannten Black Week übertrumpfen sich die Anbieter mit Rabatten.
Carmen Knorr
Carmen Knorr
am Montag, 21.11.2022 - 10:49

Die Landjugend-Aktion „Green Friday“, eine Aktionswoche in den Sozialen Netzwerken, geht in die dritte Runde.

Mit dem "Green Friday" engagiert sich die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Landjugend (Arge Landjugend) im Bayerischen Bauernverband (BBV) für mehr Wertschätzung gegenüber der Landwirtschaft.

Die drei bayerischen Landjugendverbände – Bayerische Jungbauernschaft (BJB), Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Bayern und Evangelische Landjugend (ELJ) – veranstalten dafür zusammen mit dem BBV eine Aktionswoche in den sozialen Netzwerken. Bereits seit drei Jahren nutzen sie die letzte Novemberwoche, um einen Gegenpol zum Konsumtag „Black Friday“ zu schaffen. Dabei handelt es sich um einen Verkaufstag des Einzelhandels, der mit besonderen Schnäppchenangeboten den Konsum anregen soll. Der aus den USA stammende und in Deutschland bis vor wenigen Jahren nahezu unbekannte Black Friday, hat sich zu einem Tag mit großen Umsätzen entwickelt.

Schwerpunkt auf saisonale und heimische Lebensmittel

„Wir als Arge Landjugend möchten den Black Friday, den damit verbundenen Konsumwahnsinn und die Schleuderpreise zum Anlass nehmen, und Impulse und Informationen rund um die Produkte geben, die uns am nächsten sind: Unsere Lebensmittel“, schreiben die Organisatoren in ihrem Teilnahmeaufruf. Dieses Jahr legen sie den Schwerpunkt auf saisonale und heimische Lebensmittel. Vor allem über Instagram wollen sie mit Reels und Stories junge Verbraucherinnen und Verbraucher erreichen. Die Akteure wollen dazu motivieren, sich für heimische und saisonale Produkte zu entscheiden, ohne sich blind vom Preis lenken zu lassen. Ihr Ziel: „Die bayerische bzw. deutsche Landwirtschaft aus ökologischen, ökonomischen und sozialen Gründen zu unterstützen.“

Damit die Aktion noch mehr Aufmerksamkeit erlangt und so viele Leute wie möglich mitmachen, ruft die Arge Landjugend zur aktiven Teilnahme auf: „Schaut zwischen dem 21. und 25. November 2022 auf den Social Media Kanälen von BJB, KLJB Bayern, ELJ und BBV vorbei und teilt unsere Beiträge in eurem Netzwerk!“ Unter dem Hashtag #greenfriday2022 kann man an den Mitmach-Aktionen teilnehmen und alle Inhalte zum Thema finden.