Hühnerei

Rund um das Ei: Rezepte, Deko, Dünger

Ein braunes Hühnerei
Helga Gebendorfer
am Freitag, 19.03.2021 - 09:10

Zum Kochen, als Oster-Dekoration oder Dünger: Wievielseitig das Ei ist, stellen die Studierenden der Hauswirtschaftsschule Ingolstadt in einem Projekt vor.

Ein reichlich gedeckter Tisch

Eine Menge Herzblut, Einsatz und Leidenschaft für das Thema – diese Eigenschaften sind im Moment nötig, damit sich trotz der Corona-Pandemie Schulprojekte verwirklichen lassen. Wie das gelingen kann, zeigten die 20 Studierenden, die im Oktober den einsemestrigen Studiengang Hauswirtschaft an der Landwirtschaftsschule Ingolstadt begonnen hatten.

Unter dem Motto „Das Ei – zehn hauswirtschaftliche Perspektiven“ befassten sich die Studierenden intensiv mit dem Ei. Sie beleuchteten seine Bedeutung in der Ernährung, wie das Ei beim Kochen genutzt wird und wie man es sogar als Dekoration oder Dünger verwenden kann. Zudem sammelten sie Einkaufstipps für den nachhaltigen und regionalen Einkauf.

 

Das Thema Ei haben die Studierenden selbst gewählt

Gruppenbild-HW-Ingolstadt

Seit Mitte Dezember verbringen die Studierenden die Unterrichtstage zuhause, es erfolgt Distanzunterricht in Theorie und Praxis. Dabei bekamen die Frauen die Aufgabe, im Fach Unternehmensführung ein Projekt zu managen. In der Klasse wurden Ideen gesammelt und schnell kristallisierte sich das Thema Ei heraus – nicht zuletzt, weil unter den Studierenden zwei Direktvermarkterinnen aus diesem Bereich kommen.

In einem Abstimmungsverfahren wurde festgelegt, welche Gesichtspunkte beleuchtet werden sollten. Rege tauschten sich die Frauen digital und telefonisch aus und arbeiteten in Kleingruppen mit Unterstützung der Lehrkräfte fleißig an den Beiträgen. Freilich war eine intensivere Kommunikation notwendig als im Präsenzunterricht. Aber alle waren sehr motiviert und kreativ, sodass sie das Thema erfolgreich umsetzen konnten.

 

Kartoffel-Ei-Auflauf

Kartoffel-Ei-Auflauf

Zutaten: 

  • 600 g festkochende Kartoffeln,
  • 1 rote Paprika,
  • 1 kleine Zucchini,
  • 1 Zwiebel,
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln,
  • 2 EL Öl,
  • 8 Eier,
  • Salz, Pfeffer.

Zubereitung:

Kartoffeln waschen, schälen und in Wasser gar kochen. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln erkalten lassen. Paprika und Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden; die Zwiebel schälen und würfeln. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe und die Kartoffeln in feine Scheiben schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Paprika, Zucchini und Zwiebeln darin anschwitzen, dann die Frühlingszwiebeln sowie die Kartoffeln dazugeben.

Die Pfanne vom Herd nehmen und das Gemüse leicht auskühlen lassen. Die Eier verrühren und zum Gemüse geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut vermischen. Die Masse in eine gefettete Auflaufform füllen und 20 Minuten bei 160 °C Umluft backen.

 

Gefüllter Hackbraten

Gefüllter Hackbraten

Zutaten: 

  • 1 große Semmel vom Vortag,
  • 1 Zwiebel,
  • Öl,
  • 2 EL gehackte Petersilie,
  • 500 g gemischtes Hackfleisch,
  • 1 bis 2 rohe und 3 hartgekochte Eier,
  • 1 TL Salz,
  • 1 Prise Zucker,
  • 1/2 TL Pfeffer,
  • 1 TL Senf,
  • 1/2 TL Paprikapulver.

Zubereitung:

Die Semmel in Milch oder Wasser etwas einweichen. Währenddessen die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne in Öl anschwitzen. Anschließend Petersilie zugeben und alles abkühlen lassen. Die eingeweichte Semmel ausdrücken, zusammen mit den Zwiebeln und den restlichen Zutaten (außer den hartgekochten Eiern) in einer großen Schüssel zu einem Fleischteig verkneten. Sollte der Teig zu weich sein, kann man Semmelbrösel oder Haferflocken zugeben. Zusätzlich kann man den Fleischteig mit Gewürzen wie Muskat, Majoran, Basilikum, Thymian, Knoblauch oder Kreuzkümmel würzen. Als nächstes eine kleine Kastenform mit Öl einpinseln und gegebenenfalls mit Backpapier auslegen. Etwa die Hälfte des Fleischteigs in die Form geben und gleichmäßig verteilen. Anschließend die drei hartgekochten Eier schälen und hintereinander in die Form legen. Den restlichen Teig in die Form füllen, sodass er die Eier vollständig bedeckt. Den Hackbraten im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für 60 Minuten backen.

 

Fruchtiger Eierlikör

Zutaten:

  • 100 g Puderzucker,
  • 200 ml Sahne,
  • 150 ml Milch,
  • 70 ml Orangensaft,
  • 5 frische Eier,
  • 350 ml Licor 43,
  • 1 Pck. Vanillezucker.

Zubereitung:

Puderzucker, Sahne, Milch, Orangensaft und Eier in einen Topf geben, pürieren und 12 Minuten bei 75 °C im Topf erhitzen. Immer wieder umrühren. Vanillezucker und Licor 43 kurz unterrühren. Den Eierlikör noch heiß in saubere Flaschen füllen. Am besten schmeckt er noch warm, er lässt sich aber auch ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp: Vor dem Genießen nochmal kurz schütteln.

 

Eierlikör-Sahnetorte

Eierlikör Sahnetorte

Zutaten:

Für den Rührteig:

  • 40 g Zucker,
  • 40 g weiche Butter,
  • 2 Eier, getrennt,
  • 100 g gemahlene Haselnüsse,
  • 75 g Schokotröpfchen,
  • 1/2 TL Backpulver.

Für die Sahnefüllung:

  • 50 ml Eierlikör,
  • 3 Blatt Gelatine,
  • 300 ml Sahne.

Für die Garnitur:

  • 50 ml Sahne,
  • Schokostreusel,
  • 50 ml Eierlikör.

Zubereitung:

Zucker und Butter mit dem Handrührgerät schaumig rühren, Eigelb nach und nach zugeben. Haselnüsse, Schokotröpfchen und Backpulver vermischen und kurz unter die Masse rühren. Eiklar zu steifem Eischnee schlagen und diesen zum Schluss unterheben. Die Masse in eine Springform (Durchmesser 26 cm) füllen und bei 180 °C Ober-/Unterhitze etwa 35 Minuten backen.

Für die Sahnefüllung den Eierlikör in eine große Schüssel wiegen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, anschließend fest ausdrücken. In einem kleinen Topf bei geringer Hitze erwärmen, auflösen und anschließend mit dem Eierlikör verrühren. Sahne steif schlagen. Zuerst ein Drittel der Sahne unter den Eierlikör rühren, und dann die restliche Masse unterheben.

Um den erkalteten Boden einen geölten und gezuckerten Tortenring stellen. Die Sahnefüllung einfüllen und glatt streichen. Dann im Kühlschrank mindestens 2 Stunden kaltstellen.

 

Eierlikör-Mousse mit weißer Schokolade

Eierlikör-Mousse mit weißer Schokolade angerichtet in Gläsern

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Blatt Gelatine,
  • 100 g weiße Schokolade,
  • 100 ml Eierlikör,
  • 1 1/2 TL Vanilleextrakt,
  • 200 ml Schlagsahne,

Zubereitung:

Sahne, Eierlikör und Schokoblättchen zum Verzieren.

Gelatine in kaltem Wasser für 5 Minuten einweichen. Weiße Schokolade grob hacken und zusammen mit dem Eierlikör und dem Vanilleextrakt in einem Wasserbad (oder einer Küchenmaschine mit Kochfunktion) bei 50 °C schmelzen.

Die Gelatine gut ausdrücken und unterrühren. Sahne schlagen, sie darf noch leicht cremig sein. Dann die Sahne Schritt für Schritt unter die Schokoladen-Eierlikörmasse heben. Mousse in Dessertgläschen verteilen und kaltstellen. Die Mousse vor dem Servieren mit einem Sahnehäubchen, etwas Eierlikör und Schokoblättchen anrichten.

 

Österliche Tischdekoration aus Eierkerzen

Die selbst gegossenen Kerzen in Eierschalen liegen in einer Eierschachtel. Diese wurde dekoriert mit Wachteleieren, Blüten und Federn.

Eine aparte Tischdekoration mit Eierkerzen vervollständigt die österlich gedeckte Tafel.

Material:

  • 5 Eier,
  • großer Topf, große Dose oder Einmachglas,
  • Wachsgranulat oder Kerzenreste,
  • Holzspieß,
  • Eierschachtel mit abgeschnittenem Deckel,
  • 5 Dochte mit Dochthalterung,
  • Zahnstocher und Klebestreifen.
  • Zum Dekorieren ausgeblasene Wachteleier, Blüten, Federn und Zweige.

Anleitung:

  • Eier kochen oder ausblasen, dann den Deckel im oberen Viertel entfernen.
  • Die Eierschalen leeren (z. B. auslöffeln).
  • Mit starkem Salzwasser 15 Minuten auskochen und auf Haushaltspapier trocknen lassen.
  • Den Topf etwa zur Hälfte mit Wasser füllen.
  • Glas oder Dose bis zur Hälfte mit Wachs füllen und in den Topf stellen.
  • Das Wachs bei mittlerer Hitze langsam verflüssigen lassen, mit dem Holzspieß umrühren und eventuell Granulat in gewünschter Farbe hinzufügen.
  • Die getrockneten Eier in die Eierschachtel stellen.
  • Damit die Dochte beim Einfüllen des Wachses nicht verrutschen, klemmt man jeden Docht zwischen zwei Zahnstocher, klebt diese mit Klebestreifen zusammen und legt die Konstruktion mittig auf die Eierschalen.
  • Nun das flüssige Wachs in die Eier gießen, 0,5 cm Abstand zum oberen Rand lassen.
  • Das Wachs auskühlen lassen und den Docht auf 1 cm zurückschneiden.
  • Dann mit den Dekomaterialien schmücken.

 

Dünger aus Eierschalen

Aus Eierschalen kann man schnell und kostengünstig flüssigen oder festen Dünger herstellen. Eierschalen enthalten über 90 % Kalk sowie Magnesium, Calcium, Wasser und Eiweißstoffe. Eierschalen-Dünger lockert als Kalklieferant den Boden. Die Wurzeln der Pflanzen können so Mineralstoffe besser aufnehmen und der pH-Wert des Bodens wird erhöht. Man kann mit dem Dünger Gehölze wie Rosen, Himbeeren und Schmetterlingsflieder versorgen, aber auch Gemüse wie Kohl, Möhren, Spargel, Sellerie und Porree.

Aufgepasst: Wer mit dem Eierschalen-Dünger Zimmerpflanzen düngt, sollte nicht kleckern. Kalk hinterlässt Flecken auf Pflanzenblättern und Fensterbänken. Deshalb empfiehlt es sich, die Tropfen immer gleich aufzuwischen.

  • Herstellung von flüssigem Dünger: Getrocknete Schalen von 2 bis 3 Eiern mit dem Nudelholz zerkleinern. Zusammen mit 1 l Wasser in einen Behälter geben und für 1 bis 2 Tage stehen lassen, dann abseihen. Fertig ist der Flüssigdünger!
  • Fester Dünger: Zerkleinerte Eierschalen direkt in den Gemüsegarten streuen oder in den Boden einarbeiten.

 

Die Hauswirtschafts-Mädls auf Instagram

Um ihre Inhalte in die Öffentlichkeit zu tragen, bauten die Studierenden einen Instagram-Account des aktuellen Semesters auf (@hauswirtschaftsmaedls_in), auf dem sie bis Ostern über das Thema Ei berichten werden. Die Infos findet man auch gesammelt unter www.aelf-in.bayern.de/bildung/hauswirtschaft/266294. Das Wochenblatt veröffentlicht anbei schon mal einige der zum Osterfest erarbeiteten Rezepte und Ideen.

 

Top Themen:
  • Borkenkäfer: April verzögert Schwärmflug
  • Schweinehaltung: Luft wird immer dünner
  • Fungizide in Winterweizen
  • Grenzsteinsuche mit Satelliten
  • Ernährung: Die Zukunft im Blick
  • Kursfeuer rund um den Globus
Kostenfreies Probeheft Alle Aboangebote