Aus der Natur

Rezepte mit Haselnuss: Gesund und gut

Haselnuss
Anna Knon
Anna Knon
am Donnerstag, 10.09.2020 - 13:13

Haselnüsse gehören zum heimischen Superfood, sie enthalten Mineralstoffe, Vitamine und hochwertiges Fett. Und sie schmecken: im Kuchen, im Müsli oder als Knabberei zwischendurch.

Es gibt Medizin, die schmeckt. Dazu gehören Nüsse, denn schon eine kleine Handvoll pro Tag senkt das Risiko für Herzerkrankungen. Wer keine Nüsse im eigenen Garten hat, sollte beim Einkauf auf heimische Ware achten, denn auch in Bayern gibt es Betriebe mit Haselnuss-Plantagen.

Nusshörnchen

Zutaten:

Für den Teig:

300 g Mehl,
1 TL Backpulver,
100 g Zucker,
125 g Butter,
1 Ei,
2 EL Milch.

Für die Füllung:

200 g gemahlene Haselnüsse,
100 g Zucker,
1 Eiweiß,
5 EL Wasser,
2 Tropfen Bittermandelöl.

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig verkneten, kurz kaltstellen. Für die Füllung alle Zutaten miteinander verrühren. Teig etwa 3 mm dick ausrollen, dann in etwa 12 cm breite Bahnen schneiden. Diese Bahnen wiederum zu Dreiecken ausschneiden. Jeweils zwei TL Füllung auf jedes Teigdreieck geben und zu Hörnchen aufrollen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C etwa 15 Minuten backen.

Tipp: Wenn es schnell gehen soll, den Teig zu einem Rechteck ausrollen, mit der Füllung bestreichen, von der Längsseite her aufrollen und als Ring auf ein gefettetes Backblech legen. Mit Eigelb bestreichen, etwa 30 Minuten backen.

Nusskuchen Regina

Zutaten:

250 g weiche Butter,
200 g Zucker,
1 P. Vanillezucker,
4 Eier,
300 g Mehl,
1 P. Backpulver,
200 g gemahlene Nüsse,
1 EL Rum.

Für die Glasur:

200 g Puderzucker,
1 EL Rum.

Zubereitung:

Butter schaumig rühren, mit Zucker und Eiern zu einer schönen Schaummasse schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und über die Schaummasse sieben, Nüsse und Rum zugeben. Alles verrühren und in eine gut gefettete, ausgebröselte Kranzform füllen. Im vorgeheizten Rohr bei ca. 190 °C eine Stunde backen. Aus der Form stürzen und auskühlen lassen. Dann mit Puderzuckerglasur überziehen.