Weihnachtsgebäck

Rezepte für Mürbteig - Sechs aus einem Teig

Thumbnail
Kein Bild vorhanden
Externer Autor
am Donnerstag, 22.11.2018 - 11:20

Mürbteig ist der Klassiker bei Plätzchen, weil er so vielfältig abgewandelt werden kann. Hier die Anregungen aus dem Heft „Frohe Weihnacht“.

Thumbnail

Es ist ärgerlich, wenn Rezepte nicht „funktionieren“. Das kann nicht passieren bei Rezepten, die von Landfrauen erprobt  sind. Bestes Beispiel dafür ist das Wochenblatt-Sonderheft „Frohe Weihnacht“, erstellt von den Autorinnen der „Alle lieben“-Bücher. Lassen Sie sich von festlichen Drei-Gänge-Menüs, Plätzchen,  Stollen,  Kletzenbrot, Pralinen und  Adventstorten verzaubern.  
Sonderheft Frohe Weihnacht,  100 Seiten, Format: DIN A4, durchgehend farbig bebildert, 4,90 € zzgl. 3,95 € Versand (ab einem Bestellwert von 40 € versandkostenfrei). Zu bestellen bei landecht.de, Lothstraße 29,
80797 München, Tel. 089-12705-228, E-Mail: info@landecht.de.
 

Mürbteig Grundrezept

Thumbnail

ZUTATEN:
1 kg Mehl,
500 g Zucker,
500 g Butter, 
4 Eier.


ZUBEREITUNG:
Aus den Zutagen einen Mürbteig herstellen und in sechs gleiche Portionen teilen. 

Engelsaugen

ZUTATEN:
1/6 vom Mürbteig des Grundrezepts,
Waldbeerenaufstrich ohne Stücke.
Puderzucker.


ZUBEREITUNG:
Den Teig zu einer Rolle formen und 1 Stunde kühl stellen. Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. In die Mitte jeder Kugel mit einem Kochlöffelstiel eine Mulde drücken und backen. Backzeit: 10 bis 15 Min. bei 170 °C (Umluft 150 °C Heißluft). Den Aufstrich leicht erwärmen und die Plätzchen damit füllen. Fest werden lassen, dann mit Puderzucker bestäuben.

Vanilletaler

ZUTATEN 
1/6 vom Mübteig des Grundrezepts,
1/2 Vanilleschote.
Puderzucker zum Bestäuben, 
evtl. etwas Vanillemark.

ZUBEREITUNG:
Die halbe Vanilleschote längs einschneiden und das Mark auskratzen. Das Vanillemark unter den Teig kneten. Den Teig zu einer Rolle mit knapp 3 cm  formen und 1 Stunde kühl stellen. Die Teigrolle in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und backen. Backzeit: ca. 12 Minuten bei 180 °C (160 °C Heißluft). Die abgekühlten Plätzchen mit Puderzucker bestäuben. Nach Belieben etwas Vanillemark unter den Puderzucker mischen.

Nugatbäumchen

ZUTATEN:
1/6 vom Mürbteig des Grundrezepts,
100 g Nugat zum Füllen.


ZUBEREITUNG:
Den Teig 1 Stunde kühl stellen, dann 3 mm dick ausrollen und kleine Tannenbäume ausstechen. Bei der Hälfte der Plätzchen in der Mitte einen kleinen Stern ausstechen. Backzeit: ca. 12 Minuten bei 180 °C (160 °C Heißluft). Nugat im Wasserbad schmelzen. Die abgekühlten Plätzchen (ohne Loch) damit bestreichen und jeweils mit einem Plätzchen mit Loch zusammensetzen. Fest werden lassen.

Nusskugeln

Thumbnail

ZUTATEN:
1/6 vom Mürbteig des Grundrezepts,
40 g gemahlene 
Walnusskerne.
Zum Verzieren: 
Zartbitterkuvertüre,
Walnusskerne.


ZUBEREITUNG:
Die Nüsse unter den Teig kneten. Den Teig zu einer Rolle formen und 1 Stunde kühl stellen. Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen. Backzeit: 10 bis 15 Minuten bei 170 °C (150 °C Heißluft). Die Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad schmelzen. Auf jede abgekühlte Nusskugel etwas Kuvertüre geben und jeweils ein Stück Walnuss daraufsetzen.

Zimtschnecken

ZUTATEN:
1/6 vom Mürbteig des Grundrezepts.
Für die Füllung:
2 EL Butter,
2 EL Zucker,
1 EL Zimt.

ZUBEREITUNG:
Den Teig 1 Stunde kühl stellen. die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Den Teig 4 mm dick zu einem Rechteck ausrollen. Die Butter auf der Teigplatte verstreichen. Mit Zucker und Zimt bestreuen und von der Längsseite her aufrollen. In 5 mm dicke Scheiben schneiden.  Backzeit: ca. 12 Minuten bei 180 °C (160 °C Heißluft).

Zitronenherzen

ZUTATEN:
1/6 vom Mürbteig des Grundrezepts,
Schale einer 1/2 Zitrone.
Für die Füllung:
100 g Zitronen-
marmelade.
Zum Bestreichen:
150 g Puderzucker,
2 – 3 EL Zitronensaft.

ZUBEREITUNG:
Zitronenabrieb unter den Teig kneten und 1 Stunde kühl stellen. Den Teig 3 mm dick ausrollen und Herzen ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und backen. Backzeit: ca. 12 Min. bei 180 °C (160 °C Heißluft). Die Marmelade leicht erwärmen und jeweils zwei abgekühlte Herzen damit zusammensetzen. Den Puderzucker mit dem Saft glatt rühren. Die Plätzchen damit bestreichen.