Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Nachhaltigkeit

PEFC: Geschenkpapier einkaufen mit gutem Gewissen

PEFC-Geschenkpapier-nachhaltig: Aufkleber auf Geschenkpapierrollen mit dem PEFC Logo.
Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Mittwoch, 15.12.2021 - 11:20

Klimafreundliches Geschenkpapier: Das PEFC Gütesiegel zeichnet Holz- und Papierprodukte aus nachhaltiger Bewirtschaftung aus.

Holzspielzeug-PEFC-Wald: Am Boden liegt eine Verpackung mit bunten Holzklötzen. Im Hintergrund sitzt ein Baby und spielt.

Geschenke aus Holz liegen schon seit Langem im Trend. Gerade jetzt zu Weihnachten boomt der Spielzeugmarkt. Egal ob traditionell oder modern, Smartphone-Hüllen, Kinderspielzeug oder Armbanduhren aus Holz kommen immer gut an. Stammt das Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, wird das immer häufiger mit dem PEFC-Siegel belegt. Darauf sollten Verbraucher beim Kauf achten. Außerdem braucht man für die Verpackung jede Menge Geschenkpapier. Wer auf die Geschenkverpackung nicht verzichten möchte, sollte möglichst kein Geschenkpapier mit Plastikanteil, etwa durch eine Folienbeschichtung einkaufen, sondern auch dort auf das PEFC-Siegel achten oder auf alternative, nachhaltige Verpackungsalternativen zurückgreifen. 

Das PEFC-Siegel garantiert seit mehr als 20 Jahren, dass das verarbeitete Holz in Möbeln, in Spielzeug sowie im Papier- und Verpackungsbereich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt.

Holz und Papier in der Weihnachtsbäckerei nutzen

PEFC-Backpapier-Weihnachtsbäckerei: Eine Rolle Backpapier und eine Nudelholz liegt auf einer Küchenarbeitsfläche.

Nicht nur bei den Geschenken begegnen wir an Weihnachten Produkten mit dem PEFC-Siegel. Auch bei Dekorationsartikeln, Geschenkpapier und in der Weihnachtsbäckerei können wir auf einen umweltbewussten Umgang mit dem Rohstoff Holz achten. Beim Backen kann Werkzeug aus Silikon und Plastik durch Holzprodukte ersetzt werden. Nudelholz, Küchenrolle und Backpapier bestehen aus dem Rohstoff Holz.

Stammt dieses aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung, ist dagegen nichts einzuwenden. Der Wald profitiert von einer Waldbewirtschaftung gemäß strenger Standards, die unter anderem vorschreiben, dass Mischwälder aufgebaut werden, die mit den zukünftigen Klimaveränderungen vermutlich besser zurechtkommen werden.

In Bayern haben sich aktuell ca. 175 000 Waldbesitzer freiwillig zur Einhaltung der PEFC-Standards verpflichtet und bewirtschaften dabei eine Waldfläche von 2,25 Mio. Hektar. Als Verbraucher und insbesondere als PEFC-zertifizierter Waldbesitzer selbst kann sich jeder beim (Weihnachts-)Einkauf guten Gewissens für Produkte mit dem PEFC-Logo entscheiden. Dies unterstützt auch die regionale nachhaltige Waldbewirtschaftung.

Mit Material von PEFC Deutschland e. V.
Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt