Weihnachtsgebäck

Omas liebste Rezepte

Thumbnail
Kein Bild vorhanden
Externer Autor
am Donnerstag, 22.11.2018 - 12:51

Hier stellt das Wochenblatt Rezepte vor, denen droht, in Vergessenheit zu geraten.

Butterzeug

ZUTATEN:
350 g Butter,
1 EL Butterschmalz,
250 g Zucker,
3 Eigelb,
500 g Mehl,
3 Prisen Zimt,
1 EL Rum,
2 EL Weißwein,
2 EL Milch.
Außerdem: 
Eigelb und etwas Milch zum
Bestreichen,
bunter Streuzucker.
ZUBEREITUNG:
Weiche Butter, weiches Schmalz, Zucker und Eigelb schaumig rühren. Mehl mit Zimt vermischen, auf die Schaummasse geben, Rum, Wein und Milch zugeben und das Ganze zu einem Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem kühlen Ort, zum Beispiel in der Speisekammer, über Nacht ruhen lassen. Dann messerrückendick ausrollen, beliebige Formen ausstechen, die Plätzchen mit Eiermilch bestreichen und nach Belieben noch mit bunten Streuseln bestreuen. Bei ca. 170 °C  licht backen.

Anislaiberl

Thumbnail

ZUTATEN: 
3 Eier,
125 g Zucker,
125 g Mehl,
1 TL gemahlener Anis.
ZUBEREITUNG:
Zucker und Eier über dem warmen Wasserbad schaumig schlagen, der Zucker muss vollständig aufgelöst sein, man darf keine Zuckerkristalle mehr sehen. Dann gesiebtes Mehl und Anis unterziehen. Mithilfe von zwei Kaffeelöffeln kleine Häufchen auf ein gefettetes, bemehltes (oder mit Backpapier belegtes) Blech setzen, über Nacht bei Zimmertemperatrur trocknen lassen. Anderntags bei schwacher Hitze hell backen.

Spekulatius

Thumbnail

ZUTATEN: 
250 g Mehl,
2 Msp. Backpulver,
125 g Farin- oder brauner Zucker,
125 g geschälte, fein geriebene 
Mandeln,
1 Ei,
1 Prise Salz,
je 1/2 TL Zimt und  Kakao,
je zwei Prisen Kardamom und Nelken.

ZUBEREITUNG: 
Alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig verkneten, mindestens eine Stunde kalt ruhen lassen. Dann zweimesserrückendick ausrollen, mit Milch bepinseln und in Quadrate schneiden, nach Belieben mit Mandelblättchen bestreuen. Bei Mittelhitze etwa 10 Minuten backen. 

Thomaslaibchen

Thumbnail

ZUTATEN: 
100 g Farin- oder brauner Zucker,
2 Eidotter, 1 Ei, 
6 g Zimt, 
4 g Nelken,
125 g Mehl.
ZUBEREITUNG:
Zucker mit Eiern sehr schaumig rühren, gesiebtes Mehl und Gewürze unterrühren. Von der Masse mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein Backblech setzen, auf genügend Abstand achten, weil der Teig beim Backen auseinanderläuft. Bei Mittelhitze ca. 10 Minuten backen.

Pfeffernüsse

Thumbnail

ZUTATEN:
125 g Farinzucker,
125 g feiner Haushaltszucker,
2 Eier,
Zitronenabrieb,
30 g Zitronat,sehr fein gehackt,
15 g Orangeat, sehr fein gehackt,
40 g fein geriebene Mandeln,
4 g Zimt,
2 g Nelken,
1 Msp. Kardamom,
1 Prise weißer Pfeffer,
250 – 300 g Mehl,
1 Msp. Natron.

ZUBEREITUNG: 
Sehr schöne Schaummasse aus Zucker und Eiern rühren, der Zucker sollte vollständig aufgelöst sein. Restliche Zutaten zugeben und zu einem Teig verkneten. Etwa 1/2 cm dick ausrollen und runde Plätzchen mit einem Durchmesser von ca. 2 cm ausstechen. Auf ein Backblech legen und über Nacht ruhen lassen. Anderntags die Plätzchen umdrehen und bei schwacher Hitze hell backen. Nach dem Erkalten mit Puderzuckerglasur bestreichen. Pfeffernüsse in einer offenen Dose aufbewahren, bis sie weich sind. Dann Dose verschließen und die Pfeffernüsse etwa zwei Wochen durchziehen lassen, bevor man sie verzehrt.