Rezepte

Kürbis - schön und gut

BLW
am Donnerstag, 25.10.2018 - 10:07

An Kürbis kann man sich nicht satt sehen, aber satt essen. Das Gemüse schmeckt als Beilage oder Hauptgericht, sogar in Kuchen macht es sich gut.

Kürbisse in allen Farben und Formen warten derzeit auf Abnehmer.  Nur Zierkürbisse kann man nicht essen. Außerdem kommt es hin und wieder vor, dass sich ein Speisekürbis bei der Zubereitung als bitter herausstellt und nicht zum Verzehr geeignet ist. Am besten  immer ein kleines Stück probieren.

Kürbis-Haselnuss-Kuchen

Thumbnail

ZUTATEN:
5 Eier, getrennt,
200 g Zucker, 
50 g brauner Rohrzucker, 
250 g Hokkaido-Kürbis
Abrieb von 1 Biozitrone,
Abrieb von 1 Bio-Orange,
250 g gemahlene Haselnüsse, 
80 g Mehl, 
1 P. Backpulver,
1 Prise Zimt,
1 Prise Salz,
5 EL Zitronensaft.
ZUBEREITUNG:
Ofen auf 175 °C  vorheizen. Eigelb mit 150 g Zucker und dem Rohrzucker schaumig schlagen. Kürbis fein reiben und zusammen mit Orangen- und Zitronenabrieb unter die Eigelbmasse ziehen. In die gemahlenen Haselnüsse das Mehl und Backpulver sieben und den Zimt hinzufügen. Eiweiß mit 50 g Zucker aufschlagen und zum Schluss den Zitronensaft zugeben, auf die Eigelbmasse geben, Mehl-Nussmischung darüber verteilen und alles zügig, aber gründlich unterheben, in eine gefettete Springform füllen und ca. 35 bis 40 Minuten backen.

Kürbissuppe mit Kürbiskernpesto

Thumbnail

ZUTATEN:
600 g Hokkaido-Kürbis,
300 g Steckrübe,
200 g Kartoffeln,
1 Zwiebel,
2 Knoblauchzehen,
8 g frischer Ingwer,
4 EL Oliven- oder Rapsöl, 
200 ml trockener Weißwein,
150 ml naturtrüber Apfelsaft,
1 EL Honig, 
Salz, Cayennepfeffer.
Für das Pesto:
1 Bund Petersilie,
2 EL Kürbiskerne,
1 EL Zitronensaft,
3 EL frisch geriebener Parmesan, 
100 ml Oliven- oder Rapsöl.

ZUBEREITUNG:
Hokkaido waschen, trockenreiben, Strunk und Kerne entfernen und grob würfeln. Steckrübe, Kartoffeln, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und ebenfalls grob würfeln. Zwiebeln, Ingwer und die Hälfte des Knoblauchs mit den Lorbeerblättern in einem großen Topf mit Olivenöl goldbraun anbraten. Kürbis-, Steckrüben- und Kartoffelwürfel dazugeben und etwa 8 Min. rundum weiter anbraten. 1 TL Salz hinzufügen, mit Weißwein ablöschen und etwa 750 ml Wasser aufgießen. Aufkochen lassen und im geschlossenen Topf etwa 25 Min. leicht köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Währenddessen das Kürbiskernpesto zubereiten: Petersilie waschen, trocken schütteln und mit Öl, Kürbiskernen, 1/2 TL Salz, Zitronensaft und Parmesan mixen. Apfelsaft zugeben und Suppe fein pürieren und mit Salz, Honig, Cayennepfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Bei Bedarf etwas Flüssigkeit nachgießen. Mit knusprig gebratenen Speckscheiben und Kürbiskernen anrichten.