Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Rezepte

Kekse, Zucker, Butter, Sirup: Extravagant gewürzt mit Lavendel

Bärbel Steinberger
am Mittwoch, 15.06.2022 - 08:00

Lavendel verleiht Keksen, Zucker oder Butter eine ganz besondere Note und schmeckt herrlich als Sirup. Diese Rezepte sollte man unbedingt probieren!

Lavendel ist ein sehr extravagantes Gewürz. Es lohnt sich, es auszuprobieren. Egal, ob als Geschenk oder zum Selbernaschen. Produkte mit Lavendel sind ganz was Besonderes und der Hit des Sommers für Gartenfreunde und Hobbyköche. 

Tipp: Wer selbst keinen Lavendel im Garten hat, bekommt die getrockneten Blüten in der Apotheke oder im Reformhaus.

Lavendelkekse

Lavendelkekse: Angerichtet auf einem runden Kuchenrost auf einem Holztisch mit Lavendelpflanzen daneben.

Diese Kekse passen definitiv besser in den Sommer als in die Weihnachtszeit und schmecken unglaublich fein. Man kann sie zum Kaffee naschen oder einfach so genießen.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 125 g weiche Butter,
  • 125 g Puderzucker,
  • 250 g Mehl, 1 Ei, 
  • 1 EL getrocknete, gemörserte Lavendelblüten, 
  • eine Prise Salz, 
  • Abrieb von einer Zitrone.

Für die Glasur:

  • Puderzucker,
  • Wasser
  • und getrocknete Lavendelblüten.

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen Mürbteig zubereiten und etwa eine Stunde kühl stellen. Den Teig etwa 0,5 cm dick ausrollen und Plätzchen ausstechen. Diese auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und bei 175 °C (Ober-Unterhitze) etwa 10 Minuten im Backofen goldbraun backen. Auskühlen lassen. Puderzucker und Wasser zur Glasur verrühren, die Plätzchen bestreichen und mit Lavendelblüten dekorieren. 
 

Lavendelzucker

Die wunderbar duftenden Blüten geben dem Zucker eine ausgefallene, blumige Note. Er schmeckt in Tee oder Cocktails und veredelt Desserts. Oder wie wäre es mit Lavendelsahne zum Schokokuchen oder ausgefallener Lavendelmilch? Man sollte Lavendelzucker aber sehr vorsichtig dosieren, da die Speisen sehr schnell parfümartig schmecken. 

Zutaten:

  • 500 g Zucker
  • 5 bis 10 EL getrocknete Lavendelblüten.

Zubereitung:

Die Zutaten schichtweise in ein Schraubverschlussglas geben und mindestens 14 Tage stehen lassen. Vor Gebrauch sieben. 
 

Lavendelbutter

Lavendelbutter aufgeschnitten als Scheiben von einer Rolle. Daneben liegen einzelne Lavendelblüten.

Lavendelbutter ist sehr schnell hergestellt und schmeckt hervorragend auf frischem Baguette, zu Kartoffeln oder auch zu Fisch. Sehr gerne wird sie zudem beim Grillen gereicht. 

Zutaten:

  • 125 g Butter,
  • 1 bis 2 TL getrocknete, gemörserte Lavendelblüten, 
  • Salz, Pfeffer, 
  • Abrieb von 1/2 Zitrone.

Zubereitung:

Alle Zutaten gut vermischen, zu einer Rolle formen und kühlen. Zum Servieren die Rolle aufschneiden.
 

Lavendelsirup

Lavendelsirup in Sekt oder Prosecco ist ein ausgefallener Aperitif, gemischt mit kaltem Mineralwasser ist er ein erfrischendes Getränk. Blumig und aromatisch macht dieser Sirup auch Salat oder Desserts zu etwas Besonderem. 

Zutaten:

  • 200 g Zucker
  • 150 ml Wasser
  • 2 bis 3 EL getrocknete Lavendelblüten
  • 3 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Zucker, Wasser und Zitronensaft erhitzen und ca. fünf Minuten einkochen, dann Lavendelblüten zufügen und abkühlen lassen. Nach etwa drei Stunden die Blüten abseihen. Den Sirup in Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren. 
 

Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt