Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Süßigkeiten

Beerige Rezepte zur Beerenzeit

063_himbeerkaskuchn_0011-1
Die Hauswirtschafterei
am Mittwoch, 20.07.2022 - 15:35

Johannisbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren, Heidelbeeren: In den Gärten reift jetzt eine Fülle von Beerenfrüchten, die so gesund sind, dass es schade wäre, sie nicht zu verwerten. Wir haben Rezepte zum sofort Essen und für den Vorrat.

Beeren pflücken macht Arbeit, die aber der Mühe wert ist. Denn Johannisbeeren & Co. sind überaus gesund. Außer Vitaminen und Mineralstoffen enthalten sie Anthocyane, die ihnen ihre rote Farbe verleihen, und unsere Zellen vor Alterung und Krankheit schützen. Wäre also schade, wenn Beerenfrüchte nur im Marmeladenglas landen!

Himbeer-Käsekuchen

Zutaten:

Mürbteig:

  • 250 g Mehl,
  • 3 EL Kakao,
  • 125 g Zucker, 1 EL Vanillezucker,
  • 100 g Butter,
  • 1 Ei.

Füllung:

  • 400 ml Milch,
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver,
  • 500 g Quark (20 %),
  • 80 g Zucker, 2 EL Vanillezucker,
  • 2 Eier.

Belag:

  • 500 g Himbeeren,
  • 2 Pck. Tortenguss klar,
  • 500 ml Johannisbeernektar.

Zubereitung:

Aus den Teigzutaten einen Mürbteig herstellen. Etwa zwei Drittel des Teiges für den Boden einer gefetteten Springform (Ø 28 cm) verwenden. Aus dem Rest eine Rolle formen, glatt drücken und als Rand an die Form drücken. Die Form eine halbe Stünde kühl stellen.

Für die Füllung aus Milch und Puddingpulver nach Anleitung einen Pudding kochen. Abkühlen lassen. Den Quark mit Zucker, Vanillezucker und Eiern glatt rühren. Den Pudding unterrühren. Die Masse auf dem Teig verstreichen und 60 Minuten bei 180 °C (160 °C Heißluft) backen.

Auf dem abgekühlten Kuchen die Himbeeren verteilen. Aus Tortenguss und Nektar nach Anleitung einen Guss zubereiten und die Himbeeren damit überziehen.

Grießnocken auf Grütze

068-griesnocken-beerengruetze

Zutaten:

Grütze:

  • 300 ml Apfelsaft,
  • 20 g Speisestärke,
  • 400 g gemischte Beeren.

Grießnocken:

  • 320 ml Milch,
  • 150 g Weichweizengrieß,
  • 2 EL Vanillezucker,
  • 1 kleines Ei.

Zum Wälzen:

  • 50 g Butter,
  • 140 g Brezen- oder Semmelbrösel,
  • 1 EL Zucker,
  • ½ TL Zimt.

Zubereitung:

Für die Grütze 2 EL Saft mit der Speisestärke glatt rühren. Den restlichen Saft erhitzen. Die Speisestärke unterrühren und aufkochen lassen. Die Beeren dazugeben und noch einmal kurz aufkochen. Abkühlen lassen.

Für die Grießnocken die Milch mit dem Grieß und dem Vanillezucker unter ständigem Rühren aufkochen. Etwas abkühlen lassen und das Ei unterrühren. Aus der Masse mit zwei Suppenlöffeln Nocken formen und in leicht siedendem Salzwasser ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Abtropfen lassen.

Butter schmelzen und die Brösel darin goldbraun rösten. Zucker und Zimt unterrühren und etwas abkühlen lassen. Die Nocken in den Bröseln wälzen und auf der Grütze anrichten.

Joghurtmousse

Joghurtmousse-Beeren

Zutaten (für 8 Personen):

  • 8 Blätter Gelatine,
  • 400 g Sahne, 400 g Schmand,
  • 300 g Naturjoghurt,
  • 100 g Puderzucker,
  • 6 EL Zitronensaft.

Zum Anrichten:

  • Himbeeren,
  • Rosenblütenblätter,
  • Zitronenmelisse,
  • Vanille- oder Rosenzucker.

Zubereitung:

Gelatine 10 Min. in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne steif schlagen. Joghurt, Schmand, Puderzucker und Zitronensaft miteinander verrühren. Die Gelatine ausdrücken, nach Packungsanleitung auflösen. und mit 3 EL der Joghurtmasse verrühren. Die Mischung unter die Joghurtmasse rühren, Sahne unterheben.

Die Creme in eine Schüssel füllen und am besten über Nacht kühl stellen. Die Schüssel kurz in heißes Wasser stellen, dann auf eine Platte stürzen. Mit Himbeeren, Rosenblütenblättern und Zitronenmelisse anrichten. Mit Vanille- oder Rosenzucker bestreuen.

Ricotta-Beerenstrudel

Zutaten:

Strudelteig:

  • 250 g Mehl,
  • 1 Prise Salz, 1 Prise Zucker,
  • 1 Ei,
  • 100 ml Wasser,
  • 2 EL neutrales Öl, 1 EL Essig.

Füllung:

  • 500 g Ricotta, 500 g Quark (20 %),
  • 100 g Zucker, 3 EL Vanillezucker,
  • 3 Eier,
  • 60 g Speisestärke,
  • 70 g Cantuccini,
  • 500 g gemischte Beeren.

Zum Bestreichen:

50 g geschmolzene Butter.

Zum Bestäuben:

Puderzucker.

Zubereitung:

Den Strudelteig in der Küchenmaschine herstellen und kneten bis er geschmeidig ist. Den Teig zu einer Kugel formen und unter einer mit heißem Wasser ausgespülten Schüssel 20 Minuten ruhen lassen. Für die Füllung Ricotta, Quark, Zucker, Vanillezucker, Eier und Speisestärke glatt rühren. Die Cantuccini in Stücke brechen.

Den Teig in zwei bis drei Portionen teilen. Nacheinander jeden Teigling auf einem mit Mehl bestäubten Geschirrtuch flach drücken und dünn ausrollen. Mit den Händen weiter ausziehen, damit er möglichst dünn ist.

Die Ricottacreme auf den ausgezogenen Strudelteigen verstreichen. Die Beeren und die Cantuccini darüber verteilen und die Strudel zügig aufrollen. Auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen, mit einem Teil der geschmolzenen Butter bestreichen und backen. Backzeit ca. 40 Minuten bei 180 °C (160 °C Heißluft).

Noch mehr Beerenrezepte

Weitere Rezeptideen zum Kochen und Backen mit Beeren finden Sie in unserem Kochbuch "Alle lieben Beeren".

Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt