Wissenswertes

Was steckt in Kaugummi?

Eine Frau steckt sich einen Streifen Kaugummi in den Mund.
Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Dienstag, 03.08.2021 - 16:13

Mehr als nur frischer Atem: Infos zu Inhaltsstoffen von Kaugummi und Gesundheitsgefahr. Außerdem Tipps bei Kaugummi auf Kleidung.

Klein, süß und im Idealfall zahnfreundlich – Kaugummi ist nicht nur bei Kindern beliebt. Für den Geschmack sorgen Aromen, Zucker und Süßstoffe. Doch der Hauptbestandteil, die Kaumasse ist Geschäftsgeheimnis. „Die Hersteller sind nicht verpflichtet, die Zusammensetzung der Kaumasse anzugeben“, so Andrea Danitschek von der Verbraucherzentrale Bayern. Üblich sind Kunststoff-Polymere, die den geltenden lebensmittelrechtlichen Vorschriften entsprechen müssen. Zusatzstoffe sorgen dafür, dass die Masse beim Kauen elastisch und geschmeidig bleibt. Kaugummi ist infolge seines hohen Kunststoffgehalts nicht biologisch abbaubar. „Daher nie gedankenlos ausspucken, sondern im Müll entsorgen“, empfiehlt die Ernährungsexpertin.

Ab in den Gefrierschrank

Wer versehentlich einen Kaugummi verschluckt, muss sich nicht sorgen. Die Kaumasse wird unverdaut wieder ausgeschieden. Lästig wird‘s, wenn Kaugummi auf Kleidung landet bzw. an der Schuhsohle festklebt. Dann macht man sich am besten Kälte zunutze, denn in der Kälte bricht Kaugummi. Kleidungsstück bzw. Schuh gut verpacken und für einige Stunden einfrieren, dann den Kaugummi vorsichtig abbröckeln.

Mit Material von Verbraucherzentrale Bayern
Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt