Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Hitzewelle

Auch Haus- und Wildtiere brauchen Abkühlung

Haustiere-Hitze: Eine Katze liegt draußen im Schatten.
Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Mittwoch, 17.08.2022 - 15:50

Die heißen Temperaturen bedeuten für Haus- und Wildtiere eine Gefahr. Frisches Trinkwasser und kühle Plätze sorgen für Erleichterung. Viele Haustiere haben ihre eignen Tricks zur Abkühlung entwickelt: Schicken Sie uns ein Fotos von ihrem Haustier!

Anders als Menschen können viele Tierarten nicht schwitzen. Die meisten Haustiere regulieren ihren Wärmehaushalt über Trinken oder Hecheln. Deshalb ist jederzeit verfügbares frisches Trinkwasser wichtig, rät der Deutsche Tierschutzbund in einer Pressemitteilung. Außerdem braucht das Tier einen kühlen Schattenplatz, an den es sich stets zurückziehen kann. Große Anstrengungen sollten vermieden werden.

Für Schatten sorgen

Mit Hunden sollte man deshalb in den kühleren Morgen- und Abendstunden Gassi gehen. Ein Hundepool kann für die Vierbeiner die nötige Abkühlung bringen; Katzen bevorzugen dagegen ein schattiges Plätzchen im Garten oder ziehen sich gern ins kühlere Badezimmer oder den Keller zurück. Wer Kaninchen oder Meerschweinchen im Außengehege hält, sollte sicherstellen, dass sich ein großer Teil des Geheges den ganzen Tag über im Schatten befindet. Schattenspendende Häuschen oder Steinplatten können zusätzlich für Kühlung sorgen.

Unter keinen Umständen dürfen Tiere alleine im Auto gelassen werden. Auch bei bedecktem Himmel oder geöffneten Fenstern steigt die Temperatur im Inneren rasch auf über 50 °C und das Fahrzeug wird zur tödlichen Falle.

Tränken für Wildtiere

Vögel, Igel und Co. können bei Hitze schnell dehydrieren, vor allem wenn Bäche und Pfützen austrocknen. Tierfreunde können den Wildtieren im Garten mit flachen Tränken dabei helfen, ihren Durst zu stillen und sich abzukühlen. Das Wasser muss täglich gewechselt und die Schale sauber gehalten werden, um der Übertragung von Krankheitserregern vorzubeugen.

Kleine Steine dienen Bienen und anderen Insekten, die ins Wasser fallen, als Ausstiegshilfe. Weitere Tipps gibt der Deutsche Tierschutzbund unter www.tierschutzbund.de/ hitzetipps-wildtiere.

Schicken Sie uns ihr Foto: Tierische Tricks gegen die Hitze

Viele unserer Haustiere haben Tricks entwickelt, um die hohen Temperaturen zu überstehen. Sie hecheln, baden oder faulenzen einfach. Und manch ein Vier- oder Zweibeiner kommt auf ganz besondere Ideen, wenn es um das Thema Abkühlung geht.

Wir freuen uns über Ihre Fotos mit ein paar Zeilen, wie sich Ihre Tiere Abkühlung verschaffen. Am besten lassen Sie uns die Fotos per E-Mail zukommen, aber natürlich ist auch der Postweg möglich. Die schönsten Bilder veröffentlichen wir in der Wochenblatt-Printausgabe, auf unserer Homepage und in den sozialen Medien.

Mit der Einsendung stimmen Sie dem zu. Bitte senden sie die Fotos in bestmöglicher Auflösung und verraten Sie uns Ihren vollen Namen sowie Ihren Wohnort.

Schicken Sie die Fotos 

  • per Post: Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt, Stichwort: Sommerhitze, Lothstraße 29, 80797 München
  • per Mail: Ilka.Mittendorf@dlv.de
Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt