Rückstände

Mit Fipronil belastete Eier auch nach Bayern geliefert

Thumbnail
Ulrich Graf Portrait 2019
Ulrich Graf
am Mittwoch, 13.06.2018 - 14:55

Niedersachsen hat Bayern informiert, dass mit Fipronil belastete Eier auch nach Bayern geliefert wurden.

Nach diesen Informationen gehört Bayern zu sechs betroffenen Bundesländern. Die Eier haben die Printnummer 0-NL-4031002.

Eine Gesundheitsgefahr besteht nach den Untersuchungsergebnissen aus Niedersachsen nicht. Weitere Ermittlungen durch die Behörden laufen. Eine Rücknahme der betroffenen Eier wurde angeordnet und wird behördlich überwacht.

Diese Informationen sowie aktuelle Probenergebnisse sind seit Dienstag, 12. Juni 2018, auf der Startseite des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), www.lgl.bayern.de und unter https://www.lgl.bayern.de/lebensmittel/warengruppen/wc_05_eier/fipronil_eier.htm zu finden.