Infektionsschutz

Corona: Welcher Maskenschnitt ist gut?

Masken-genäht_cv
Carmen Vitzthum
am Donnerstag, 23.04.2020 - 12:46

Mit diesen Onlineanleitung klappt das Selbernähen einer Mund-Nasen-Maske.

Die Nachfrage nach selbst genähten Mund-Nasen-Masken ist groß. Seit dieser Woche ist sie sogar noch größer geworden: In Bayern gilt ab Montag, den 27. April, die Pflicht, in Läden und öffentlichen Verkehrsmitteln eine Alltagsmaske zu tragen. Im Internet kursieren unzählige Anleitungen wie man sich so eine selber nähen kann. Doch nicht alle Anleitungen sind verständlich, vor allem für Nähanfänger. Wir haben uns viele Schnitte angesehen und ausprobiert. Folgende können wir empfehlen:

Eine gute Basis bietet der Nähblog „Nähfrosch“. Dort gibt es eine kostenlose Anleitung für eine Maske mit Falten und für eine, die sich der Gesichtsform durch den Schnitt anpasst. Unter diesem Link findet man sie: www.naehfrosch.de/mundschutz-selber-naehen.

Ein Video indem jeder Schritt gezeigt wird ist dabei. Gleichzeitig gibt es auf Nähfrosch eine Anleitung für einen Ohrenschoner; ebenfalls mit Video (www.naehfrosch.de/ear-saver-ohren-schoner-fuer-mundschutz). Das ist ein Band, welches am Hinterkopf angelegt wird und so die Maske am Gesicht hält. Es soll verhindern, dass das Gummi die Haut hinter den Ohren aufreibt. Besonders für Menschen, die eine Maske für einen längeren Zeitraum tragen müssen, ist das eine Erleichterung.

Bei wem es schnell gehen muss, sollte sich die Anleitung von „Schnittenliebe“ ansehen: www.schnittenliebe.com/shop/naehanleitung-mundschutz-naehen. Dieses Modell hat den treffenden Beinamen „Die 3 Minuten Maske“, denn genau so lange braucht man auch, um sie zu nähen. Ein weiterer Vorteil: Die Maske kommt ohne Gummi und Draht aus, man kann einen Filter einlegen und die Anleitung kommt in sechs Sprachen. Um die Nähanleitung kostenlos und ohne Kundenkonto zu erwerben: Beim Schritt „Weiter zur Kasse“, am oberen Bildrand auf „ohne Kundenkonto“ klicken.