Saaugut

Blick ins Saatgutsortiment: Was gibt`s Neues?

Sperl
Sophia Gottschaller Portrait 2019
Sophia Gottschaller
am Donnerstag, 16.01.2020 - 14:52

Jedes Jahr geben die Anbieter von Saatgut eine Liste mit Neuheiten heraus.

Sorte

Vieles davon ist nicht wirklich neu, sondern nur neu in ihrem Sortiment verfügbar. Dennoch steigert es die Vorfreude aufs Gartenjahr, durchs Sortiment zu stöbern und die eine oder andere Neuheit für den eigenen Garten zu entdecken.

Zierpflanzen:Ein Comeback erleben die lange als altmodisch verschmähten Dahlien. Eine bunte Sortenvielfalt macht dabei Lust auf den Anbau. Die Auslese ‘Prinzessa’ (Kiepenkerl) schmückt sich beispielsweise mit 12 cm großen gelb-orangen Blüten, deren Blütenspitzen pink angehaucht sind. Schick sieht auch die Sorte ‘Avignon’ (Sperli) aus, mit gefüllten weißen Blüten, die purpurne Streifen zieren.

Blühmischungen:Besonders auffällig ist in diesem Jahr, dass die meisten Anbieter von Saatgut nun endgültig auf den Zug „Blühmischungen für Nützlinge“ aufgesprungen sind. Sie bieten eine schon fast unüberschaubare Vielzahl an Produkten mit einjährigen Pflanzen an. Das ‘Nützlingsparadies’ (Bingenheimer Saatgut) enthält unter anderem Borretsch, Dill, Koriander, Gewürzfenchel, Kornrade, Ringelblume und Kornblume, während ‘Sperlis Bienengarten’ zum Beispiel aus Inkarnatklee, Luzerne, Phacelia, Buchweizen, Sonnenblumen und Lupinen besteht. Diese Mischungen eignen sich gut für Brachflächen. Dauerhafter und auch dauerhaft pflegeleichter sind jedoch Staudenrabatten, die auch im Frühjahr und noch im späten Sommer und Herbst blühen.

Gemüse: Im Gemüsesortiment sind die sogenannten Snack-Sorten weiter auf dem Vormarsch. Dabei handelt es sich um kleinfruchtige Sorten, was vor allem bei Paprika dazu führt, dass diese zuverlässiger ausreifen. Interessant ist die Auslese ‘Padron’ (Bingenheimer Saatgut), die sich für die Zubereitung des spanischen Tapas-Gerichts „Pimientos de Padron“ eignet. Dabei werden die kleinen Paprika samt Stiel in Öl angebraten und zum Servieren mit grobkörnigem Salz bestreut.

Obst: Aufgerüstet haben die Anbieter auch in der Sparte Melone: Werden die nächsten Sommer so heiß wie in den letzten beiden Jahren, haben die Früchte gute Chancen, auch bei uns auszureifen. Dafür brauchen sie aber einen sehr sonnigen und warmen Standort. Angeboten wird zum Beispiel die Zuckermelone ‘Stellio F1’ (Kiepenkerl) mit 1 kg schweren Früchten.

Kräuter und Keimsprossen: Wer den Geschmack von Anis mag, wird sich am ‘Winterestragon’ (Bingenheimer Saatgut) erfreuen. Die Pflanze ist zwar, entgegen ihres Namens, nicht winterhart, kann aber laut dem Anbieter als Staude frostgeschützt überwintern. Auch das Sortiment für Keimsprossen wurde durch neue Angebote erweitert, zum Beispiel durch ‘Unsere feurige Mischung’ (Kiepenkerl) mit Bockshornklee, Rettich, Radies und Senf oder das ‘Linsen Duo’ (Sperli) mit braunen und roten Linsen.