Krisenhilfe

MontagsTelefon: keine Scheu!

BLW
am Donnerstag, 18.06.2020 - 11:51

Seit einigen Jahren gibt es das MontagsTelefon. Die Einrichtung gilt Menschen in Not, die Hilfe und Orientierung brauchen.

Montagstelefon

Seit einigen Jahren gibt es das MontagsTelefon. Die Einrichtung gilt Menschen in Not, die Hilfe und Orientierung bei Schwierigkeiten in der Familie, im Betrieb und im täglichen Leben suchen. Doch selbst wenn Probleme, Sorgen und Nöte groß sind, trauen sich die Betroffenen oft nicht, Beratung aufzusuchen oder andere Hilfe in Anspruch zu nehmen. Gerade dafür ist das MontagsTelefon eine wichtige Anlaufstelle.

Sie wissen nicht, ob das Montags-Telefon etwas für Sie ist? Hier einige mögliche Anliegen, um anzurufen:

  • Ich möchte gerne einmal mit einer außenstehenden Person reden.
  • Ich glaube, mir ist wirklich nicht zu helfen.
  • Ich bin so erschöpft und traurig.
  • Ich fühle mich krank. Ich habe eine Krankheit.
  • Ich habe Partnerschaftsprobleme.
  • Ich habe Probleme mit meinen Kindern.
  • Ich habe Schwierigkeiten bei der Hofübergabe oder Hofübernahme.
  • Das Leben in der Mehrgenerationenfamilie ist eine große Belastung für mich.
  • Jemand in meinem Umfeld bräuchte Hilfe, ich weiß nicht, wie ich das ansprechen soll.

Die kleinste Chance ist eine Chance

Rufen Sie an, auch wenn Sie glauben, es bringt nichts. Die kleinste Chance ist eine Chance — mit jemandem über die eigenen Sorgen und Gedanken ins Gespräch zu kommen. Verständnisvolle Gesprächspartner können entlasten, manchmal entscheidende Impulse zur Selbsthilfe geben und den Blick für neue Perspektiven öffnen.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht. Die Anrufer telefonieren zudem kostenlos und können anonym bleiben.
Das MontagsTelefon erreichen Sie immer montags (außer wenn der Montag ein Feiertag ist) unter der Telefonnummer 0800-1311310 von 9 bis 13 Uhr und 16 bis 20 Uhr.