Botschaft

Kindereien

Thumbnail
Pfarrer Hermann Ehle, Krumbach
am Mittwoch, 31.10.2018 - 10:42

Kinderdenken erlaubt eine völlig neue Welt! Eine völlig neue Gesellschaft! Ein Geschenk des Himmels für eine durch Streit und Unfrieden geschundene Welt!

Beim Evangelisten Markus lese ich 10, 14: „Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn Menschen wie ihnen gehört das Reich Gottes“.

Eine Kinderei oder eine gesellschaftliche Revolution von allerhöchster Brisanz! Ein Reich, in dem es nur mehr allein um gegenseitiges Vertrauen, das Dasein füreinander, die Rücksicht, das Wohlwollen und die Liebe geht! Endlich das Ende des unseligen Auflauerns, all der Bosheiten, von Krieg und Streit! Menschen leben miteinander in der wundersamen Intimität von Vater – Mutter – Kind!

Sicher, es gab in der Geschichte immer wieder Menschheitsführer, die das genauso wollten. Entscheidend aber waren die Mittel zu diesem Ziel. An die Stelle des brutalen Faustrechts trat vor etwa 4000 Jahren im Vorderen Orient die Übertragung des Gewaltmonopols an die neuen Staaten mit ihrer Maxime von Gesetz und Ordnung, Lohn und Strafe. Israel, das stets unterdrückte Volk, hat diese neue Ordnung begierig aufgegriffen und zum obersten Prinzip erhoben und dazu das Gewaltmonopol auch noch auf die allerhöchste Instanz übertragen – auf Jahwe, den Gott des Himmels und der Erde! Zur Aufrechterhaltung dieses Prinzips entwickelte sich in Israel ein eigener Stand: Die Gesetzeslehrer und Schriftgelehrten, die mit göttlicher Autorität ein strenges Regiment etablierten.

Dieses System ist durch die Rabbinen bis in die Zeit Jesu und weit darüber hinaus – und irgendwie sogar bis in die Verfassungen unserer modernen Staaten – lebendig geblieben. Nun aber kommt aus einer armseligen Provinz Jesus von Nazareth mit einer umstürzend neuen Idee daher, die wie selbstverständlich und tief in der Natur verankerten und von innen her zwingenden Antrieben ausgerüstet ist: Die intime Sorge der Eltern für den Nachwuchs – das Kind! Und das alles ohne Zwang von außen – eine Liebe, die bis zur Selbstaufgabe schreitet! Eine völlig neue Welt! Eine völlig neue Gesellschaft! Unglaublich! Ein Geschenk des Himmels für eine durch Streit und Unfrieden geschundene Welt! Lesen Sie dazu jetzt auch noch den Galaterbrief des Apostel Paulus und Sie werden die Brisanz dieser „Kinderei“ verstehen.

Pfarrer Hermann Ehle

Krumbach