Haustiere

Drei Hundespielzeuge aus einer alten Jeans

Reißleine, Kaubonbon und Beiß- oder Wurfring aus Jeans handgefertigt.
Maria Berentzen
am Dienstag, 23.03.2021 - 12:30

Hundespielzeug muss nicht immer teuer sein, es geht auch mit Upcycling: Eine Anleitung für Wurfring, Reißleine und Kaubonbon.

Auch Hunde freuen sich über Spielzeug. Dafür braucht man aber nicht zwingend Geld auszugeben. Es geht auch mit Upcycling. Beiß- oder Wurfring, Reißleine und Kaubonbon sind aus einer ausrangierten Jeans schnell gemacht. Man muss dafür nicht einmal nähen und kann sie, wenn sie zerfetzt oder mit der Zeit unansehnlich geworden sind, im Nu wieder erneuern.

 

Bund zum Tauziehen:

Hundespielzeug-Tauziehen-mab

Hundespielzeug aus dem Bund einer Jeans eignet sich perfekt, um darauf zu kauen oder mit dem Vierbeiner Tauziehen zu spielen.

So geht's:

Dafür schneidet man lediglich den Bund der Jeans ab und entfernt den Knopf – schon hat der Vierbeiner ein neues Spielzeug.

 

Das Jeansbonbon

Hundespiel-bonbon-fertig-mb

Für dieses Spielzeug benötigt man:

  • das abgeschnittene Bein einer Jeans,
  • zwei abgeschnittene Säume oder Streifen aus Jeans
  • Füllmaterial, etwa Stoffreste, ein altes T-Shirt oder Jeansstreifen.

So geht's:

  1. Für das Spielzeug legt man zunächst die Füllung auf das abgeschnittene Jeansbein.
  2. Rollt dies in Bonbonform zusammen.
  3. Anschließend bindet man die Enden mit den abgeschnittenen Säumen zusammen.

 

Der Wurf- oder Beißring

Hundespiel-Ring

Dieser Donut eignet sich nicht nur, um darauf zu kauen, sondern er lässt sich auch prima werfen.

Man benötigt:

  • ein abgeschnittenes Jeansbein oder einen Ärmel eines ausgedienten Jeanshemdes
  • einen längeren Jeansstreifen, der ungefähr 4 cm breit ist

So geht's:

  1. Die Kanten am Streifen faltet man so, dass die abgeschnittene Seite innen liegt. Dafür bügelt man sie am besten.
  2. Nun schlägt man das Jeansbein immer weiter um, bis es die gewünschte Form eines Ringes bekommt.
  3. Damit er beim Spielen seine Form behält, wickelt man anschließend den langen Jeansstreifen um den Ring.
  4. Die Enden des Streifens werden miteinander verknotet.

 

Top Themen:
  • Hitzestress: Luft und Abkühlung im Stall
  • Heu bergen am Hang
  • Humusaufbau – wie geht das?
  • Schwärmflug der Fichtenborkenkäfer
  • Singen: Eine Wohltat für unsere Seele
  • Das Ranking der Schlachthöfe
Kostenfreies Probeheft Alle Aboangebote