Gesucht: Die Agrar-Familie 2021

Sind Sie die Agrar-Familie 2021?

Rapsfeld-Wiesen-Wälder-Agrar-Familie
Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Dienstag, 16.03.2021 - 16:35

Betriebsentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, soziales Engagement, das sind die 3 Kategorien beim Wettbewerb Agrar-Familie 2021. Es winken 10.000 Euro Preisgeld.

Agrarfamilie-Ebenbeck

Als Bauernfamilien leisten Sie viel. In diesen herausfordernden Zeiten beweisen Sie, wie wichtig die regionale Versorgung durch eine heimische Land- und Forstwirtschaft ist. Und gerade jetzt sind Mut und Zuversicht gefragt. Zeigen Sie uns Ihre Talente und Stärken, machen Sie mit beim Wettbewerb „Agrar-Familie 2021“. Der Bayerische Bauernverband, das Bayerische Landwirtschaftliche Wochenblatt und der Bayerische Rundfunk suchen engagierte Bauernfamilien, die mutig und generationenübergreifend ihren Weg gehen.

Bewerben Sie sich mit Ihren zukunftsstarken Betriebskonzepten. Zeigen Sie, wie Sie Ihre Heimat, Ihr dörfliches Lebensumfeld mitgestalten oder wie Sie Ihre Leistungen den Verbrauchern nahebringen.

Lassen Sie uns teilhaben an Ihren Ideen: Vom 1. April bis 31. Mai 2021 können Sie sich bewerben. Mitmachen lohnt sich: Der BBV stellt Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro zur Verfügung. Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie weiter unten hier auf der Seite.

Ihre Ideen und Konzepte sind gefragt

Familie Schwarz

Betriebsentwicklung: Sie haben auf Ihrem Hof mit Ihrer Familie ein effizientes Konzept entwickelt, mit dem Sie Ihre Zukunft meistern – ganz klassisch in den angestammten Betriebszweigen (ob im Pflanzenbau oder in der Tierhaltung, zum Beispiel durch Maßnahmen bei Tiergesundheit oder Tierschutz) oder mit einem neuen Standbein, einer Kooperation, einem ungewöhnlichen neuen Betriebszweig? Berichten Sie uns von der Umsetzung Ihrer Ideen.

Öffentlichkeitsarbeit: Sie machen sich mit Ihrer Familie regelmäßig und vielleicht auch gemeinsam mit weiteren Berufskollegen fürs Image der Land- und Forstwirtschaft stark. Ihnen ist es ein Anliegen, regelmäßig mit Bürgern und Verbrauchern in Kontakt zu sein? Sie bieten Einblicke in Ihre nachhaltige Produktionsweise – auf dem Acker im Wald oder im Stall – für Kinder oder Schüler auf dem Hof, per Video im Internet, durch eine Webcam, ein großes Fenster oder eine Besuchergalerie im Stall, durch Feldtafeln auf dem Acker? Oder Sie organisieren ein tolles Ferienprogramm? Schreiben Sie uns, wie Sie sich als Botschafter für Ihren Berufsstand einsetzen.

Soziales Engagement: Es ist Ihnen und Ihrer Familie ein Anliegen, sich in Ihrem Umfeld zu engagieren. Sie bereichern das Dorf- und Gemeindeleben, Sie pflegen die Dorfgemeinschaft, Sie arbeiten z. B. mit der örtlichen Behindertenwerkstätte zusammen, Sie bieten benachteiligten Kindern und Jugendlichen Einblick in die Landwirtschaft. Stellen Sie uns Ihre Aktionen und Gemeinschaftsprojekte vor!

Wer kann am Wettbewerb teilnehmen?

Sonja Hörmannskirchner

Betriebe können sich direkt bewerben oder auch vorgeschlagen werden: Als Nachbar, Bürger einer Gemeinde, Institution oder als Kommune sind Sie beeindruckt vom Engagement einer Bauernfamilie.

Wichtig ist, dass Sie uns begründen – am besten in einer kurzen Geschichte – warum Sie „Ihre Agrar-Familie“ für die Auszeichnung vorschlagen. Der Betrieb muss mit der Bewerbung einverstanden sein.

Bewerbungszeitraum 1. April bis 31. Mai 2021

Von 1. April bis 31. Mai 2021 können Sie Ihre Bewerbung an uns schicken. Dazu laden Sie hier das Bewerbungsformular herunter und erläutern uns darin Ihr Familienkonzept. Anschließend schicken Sie die Bewerbung per E-Mail an: agrar-familie@dlv.de.

Gerne können Sie Ihr Projekt auch mit Bildern, Skizzen oder Kalkulationen sowie einem Video anreichern. Details dazu im Bewerbungsformular.

Agrar-Familie 2021 – Bewerbungsformular

Die Konzepte werden intensiv geprüft

Die Fachjury (Vertreter der drei Veranstalter) bewertet nach folgenden Kriterien:

  • Idee, Innovation, Originalität, Beispielhaftigkeit Wirtschaftlichkeit
  • Marketing- und Werbemaßnahmen
  • Berücksichtigung der Nachhaltigkeit (z. B. Umweltauswirkungen, Tiergesundheit, Tierschutz)
  • Bedeutung für den ländlichen Raum
  • Auswirkungen auf das Dorf- und Gemeindeleben

Es winken attraktive Preise

Insgesamt stehen Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro zur Verfügung. Es werden drei Sieger prämiert, die jeweils einen Siegerpreis im Wert von 3.000 Euro erhalten (1.500 Euro Geldpreis und 1.500 Euro Seminargutschein für das Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching).

Des Weiteren steht ein Sonderpreis für Jungunternehmer (bis 35 Jahre) im Wert von 1.000 Euro (500 Euro Geldpreis und 500 Euro Seminargutschein fürs Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching) zur Verfügung.

Siegerehrung in einem würdigen Rahmen

Die Preisverleihung für die Siegerfamilien findet bei einer feierlichen Veranstaltung des Bayerischen Bauernverbandes oder des Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatts statt.

Die Siegerfamilien sind damit einverstanden, dass das Bayerische Landwirtschaftliche Wochenblatt und der Bayerische Rundfunk über die ausgezeichneten Projekte in ihren Medien – Print, online, im Radio und TV - berichten. Der Bayerische Bauernverband präsentiert die Siegerprojekte auf seiner Website unter www.BayerischerBauernVerband.de und setzt sie – Zustimmung vorausgesetzt – für die berufsständische Öffentlichkeitsarbeit ein.

Kontakt für weitere Fragen zum Wettbewerb: agrar-familie@dlv.de